Frischer Wind tut Gewerbeverein gut



Oelde (eh) - Der frische Wind durch den neu aufgestellten Vorstand habe dem Oelder Gewerbeverein 2012 sehr gut getan, betont Citymanager Helmut Jürgenschellert. Auch Jörg Tippkemper, Vorsitzender der Kaufmannschaft, blickt unter dem Strich zufrieden auf das vergangene Jahr zurück.

Neues Jahr, neue Herausforderungen: Citymanager Helmut Jürgenschellert (l.) und Oeldes Gewerbevereinsvorsitzender Jörg Tippkemper haben im „Glocke“-Gespräch auf 2013 vorausgeschaut und das Weihnachtsgeschäft 2012 Revue passieren lassen.

Es sei spürbar, dass das Interesse an der Mitgliedschaft im Verein zunehme, sagt er.

Die Zahl ist 2012 um mehr als zehn Mitglieder gestiegen. Unter anderem sind die meisten Gastronomen des aufgelösten Oelder Wirtevereins in die Händlergemeinschaft eingetreten. „Diese Zusammenarbeit ist für alle von Vorteil“, betont Jürgenschellert.

 Bewähren soll sie sich 2013 unter anderem bei der Neuauflage des M(a)y Days, der mit Livemusik am 25. Mai sowie mit verkaufsoffenem Sonntag und „Wetten dass“ am 26. Mai punkten soll. Bereits am Freitag, 24. Mai, gibt es ein Ruggestraßen-Fest, in das Start und Ziel des AOK-Firmenlaufs integriert werden.

Beim Blick zurück bilanziert Tippkemper ein Weihnachtsgeschäft, das nach einem „schleppenden Beginn mit zwei schlechten langen Samstagen am Anfang“ am Ende „noch deutlich in Gang gekommen“ sei. „Alles drängt sich immer mehr auf die letzten Tage vor Weihnachten“, sagt er. Dennoch werde man an der Öffnungszeit bis 18 Uhr an allen Samstagen im Advent festhalten.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Diestag in der Oelder und der Beckumer Ausgabe der „Glocke“.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.