Garage wird Raub der Flammen



Rietberg-Varensell (ei) - Am Sonntag ist gegen 2.10 Uhr eine Garage am Habichtsweg in Varensell in Brand geraten. Rund drei Stunden lang waren die Feuerwehrleute mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Völlig ausgebrannt ist eine Garage am Habichtsweg in Varensell. Es entstand Sachschaden in Höhe von 40000 Euro.

Ein Autofahrer hatte den Brand gesehen, die Feuerwehr gerufen und mit seinem Feuerlöscher einen ersten Löschversuch unternommen. Der Brand war aber schon so weit fortgeschritten, dass mit dem Feuerlöscher nicht viel zu erreichen war. „Als unsere ersten Einsatzkräfte hier waren, schlugen die Flammen aus der Garage, das angrenzende Carport sowie das darunter stehende Auto brannten ebenfalls. Die Flammen drohten auch den Dachstuhl des Nachbargebäudes in Brand zu setzen“, erläuterte Löschzugführer Michael Schnatmann die Situation.

Zwei mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Feuerwehrleute nahmen in der Garage einen Löschangriff vor und zogen eine Gasflasche hinaus. Die Fassade des Nachbarhauses wurde gelöscht und gekühlt. Über einen Hydranten im Habichtsweg wurde die Wasserversorgung sichergestellt, bevor die Drehleiter zum Ausleuchten der Einsatzstelle sowie zur Kontrolle der Dachkonstruktion in Stellung gebracht werden konnte.

Rund 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Das Carport, die Garage sowie das angrenzende Wohnhaus wurden nach Polizeiangaben erheblich beschädigt. Insgesamt wird der Schaden auf rund 40.000 Euro geschätzt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.