Gesamtschule erhält Buddy-Plakette



Oelde (gl) - Der Oelder Gesamtschule ist die Buddy-Plakette verliehen worden. Sie wird als Auszeichnung für Projekte von Schülern verliehen, die als sogenannte Buddys aktiv sind.

Elisabeth Stroetmann, NRW-Landeskoordinatorin für Buddy-Projekte, hat der Oelder Gesamtschülerin Milena Franke und Schulleiter Michael Jütte (v. l.) die Buddy-Plakette übergeben. Sie ist eine Auszeichnung für Projekte im Buddy-Bereich. Buddys sind Schüler, die sich für gleichaltrige und jüngere Mitschüler stark machen.

Im Beisein von etwa 50 Schülern, Mitgliedern der Schulleitung, Lehrern, pädagogischem Personal und Elternvertretern überreichte Elisabeth Stroetmann, NRW-Landeskoordinatorin für das Buddy-Programm, Schulleiter Michael Jütte die Plakette. Der Schulchor unter Leitung von Ralf Kötgen gestaltete das Programm mit.

Stark machen für Mitschüler

Rund 100 Schüler der Gesamtschule Oelde machen sich laut Bericht stark für gleichaltrige und jüngere Mitschüler. Als sogenannte Buddys (englisch für Kumpel) sind sie Streitschlichter, Sport- oder Verkehrshelfer, Sanitäter, Medienscouts, Lesementoren, heißen die neuen Fünftklässler willkommen oder machen den Grundschulkindern Lernangebote.

Der Grundgedanke des Projekts bestehe darin, dass die Schüler aufeinander achteten, füreinander da seien und miteinander lernten, teilt die Schule mit. Dabei hätten neurobiologische Ergebnisse gezeigt, dass die Gefühle das Handeln und Lernen bestimmten. Ziel des Projekts ist, unbelastetes Lernen zu ermöglichen und Verantwortungsbewusstsein zu stärken. „Das Buddy-Programm stärkt unsere Schulgemeinschaft. Wir sind eine Gesamtschule im Aufbau, und da sind Teamgeist und Gemeinschaftsgefühl unglaublich wichtig“, betont Buddy-Trainerin Susanne Senitsch. Sie ist als didaktische Leitung an beiden Schulstandorten aktiv. Stark findet sie, wie die Schüler mit jedem Projekt wachsen. „Sie spiegeln zurück, wie sie lernen, mit Konflikten und Widerständen umzugehen, und sie lernen, auf andere Schüler einzugehen und ihre eigene Rolle zu reflektieren.“

Engagement gewürdigt

Dieses Engagement der Buddys der Gesamtschule Oelde hat bei der Feierstunde auch Elisabeth Stroetmann gewürdigt. Sie war laut Bericht beeindruckt vom Umfang und der Vielfältigkeit der Projekte sowie der Authentizität der Schüler und betonte, dass die Zahl von 100 Buddys außergewöhnlich sei. „Die Schüler übernehmen hier in vielen Bereichen Verantwortung. Ein toller Zusammenhalt ist spürbar. Was nicht zuletzt daher kommt, dass die Schüler sowohl miteinander, als auch voneinander lernen.“ Der Gast habe zudem die gute Unterstützung durch die Lehrer und das pädagogische Personal hervorgehoben.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.