Giftige Tiere in verwahrloster Wohnung in Hamm


Hamm (dpa) - Nach der gewaltsamen Öffnung einer Wohnungstür in Hamm entdeckten Polizei und Feuerwehr in der Wohnung neben zwei Katzen auch zahlreiche teils sehr giftige Tiere.

Unter anderem drei Skorpione hat die Polizei in einer Hammer Wohnung gefunden. Foto: dpa

16 Spinnen, 3 Skorpione, 2 Geckos, 3 Tausendfüßler und 4 Schlangen: Diese Tiere hat die Polizei neben den Katzen noch vor Ort entdeckt. Laut Mitteilung der Polizei von Donnerstag wurden die zum Teil giftigen Tiere dem Tierasyl Hamm anvertraut. 

Tiere tot oder unversorgt

Nachbarn des Mehrfamilienhauses hatten wegen eines seltsamen Geruchs aus der Wohnung am Vortag die Polizei gerufen. Wegen des Verdachts auf einen Notfall öffnete die Feuerwehr die Wohnung einer 29-Jährigen. Die Mieterin war aber nicht vor Ort. Von ihr fehlt jede Spur. 

Zwei Schlangen lagen tot in einer Box. Die anderen Tiere waren laut Mitteilung verwahrlost und unterversorgt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.