Großbaustelle an der Wilhelmstraße



Rheda-Wiedenbrück (kaw) - Die Bauarbeiten an der Wilhelmstraße laufen. In zwei Abschnitten sollen die Arbeiten erfolgen: Beidseitig werden Geh- und Radwege samt Fahrbahnanschluss angelegt.

Umleitungen sind für die Zeit während der Baumaßnahme an der Wilhelmstraße in Rheda eingerichtet worden.

Nahe dem Kreisverkehr am Bahnhof sind derzeit die Bauarbeiter tätig und bewegen sich in Richtung St.-Clemens-Kirche vor. An der Kirche endet auch der erste Bauabschnitt, der nach Auskunft der Stadt bis spätestens Anfang der Sommerferien abgeschlossen werden soll. Die Fertigstellung des zweiten Abschnitts bis zur Schlossstraße ist bis spätestens Ende der Sommerferien vorgesehen. 430 000 Euro kostet das beschriebene Vorhaben. Während der gesamten Maßnahme ist die Wilhelmstraße vom Bahnhof in Richtung Kirche befahrbar, in der Zeit wird eventuell die Spur gewechselt. In die entgegengesetzte Richtung gibt es Umleitungen. Die PKW-Fahrer werden über die Pixeler und die Kolpingstraße zum Bahnhofskreisel geführt. Die LKW-Fahrer werden über die Schlossstraße, die Oelder Straße und die Bahnhofstraße umgeleitet. Letzteres funktioniere nach ersten Erkenntnissen ganz gut, informierte Stadtsprecher Martin Pollklas. Für die Autofahrer, die auf der Pixeler Straße Richtung Zentrum durch die Unterführung fahren, empfiehlt die Stadt, den Weg über die Röttekenstraße zu nehmen, sofern sie Richtung Schloss- und Hauptstraße wollen. Auf diese Weise wird das Linksabbiegen der umgeleiteten Fahrzeuge von der Pixeler in die Kolpingstraße einfacher.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.