Großbrand: Osterfeuer gerät außer Kontrolle



Everswinkel (wm/bjo) - Gegen 16 Uhr kam am Ostersonntag der Einsatzbefehl für die Everswinkeler Freiwillige Feuerwehr: „Osterfeuer außer Kontrolle geraten“. Beim Eintreffen der Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen bot sich den Einsatzkräften in der Bauerschaft Wieningen ein Schadensfeuer, dass inzwischen auf einen Lagerraum und eine Werkstatt einer Schreinerei übergegriffen hatte.

<mediaobject class="imageleft" id="X0.08282551241533242" idref="X0.8707714418902317" type="image" uid="892762a0-1f1f-4700-a624-a1ea0c37963a" url="http://ecms.die-glocke.de/alfresco/d/d/workspace/SpacesStore/892762a0-1f1f-4700-a624-a1ea0c37963a/eve_feuer_3.jpg" uuid="892762a0-1f1f-4700-a624-a1ea0c37963a" x0="0" x1="100" y0="0" y1="100"> <element name="Unterschrift">Der Lagerraum und die Werkstatt einer Schreinerei wurden Opfer der Flammen <element name="Quelle"/> </mediaobject>Alarmiert waren außerdem die Drehleiter aus Sendenhorst sowie die Löscheinheit des TEO-Verbundes (Telgte, Everswinkel, Ostbevern), der so genannten „Wasserkuh“, die für weiteres Löschwasser sorgen sollte. Dennoch wurde das Gebäude ein Raub der Flammen. Während der Löscharbeiten war die Kreisstraße 20 zwischen Everswinkel und Hoetmar gesperrt. Nach knapp einer Stunde war der Großbrand unter Kontrolle, sodass lediglich weitere Glutnester abgelöscht werden mussten.

Laut Polizei wird die Schadenshöhe auf rund 140.000 Euro geschätzt. Ob tatsächlich ein Osterfeuer der Auslöser für den Brand war, wird noch geklärt. Nach ersten Ermittlungen war das außer Kontrolle geratene Osterfeuer auch die Brandursache. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt und die Kripo hat de Ermittlungen übernommen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.