Joey Kelly: Ganzes Leben ein Marathon



Ahlen (at) - Bedingungslos dem Sport verschrieben hat sich Joey Kelly. Am Sonntag, 5. Januar 2020, stellt der 46-Jährige mit seinem Sohn Luke (18) das Programm „No Limits – wie schaffe ich meine Ziele?“ in der Ahlener Stadthalle vor. Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltung hat begonnen.

Joey Kelly stellt am Sonntag, 5. Januar 2020, in der Stadthalle Ahlen mit seinem Sohn Luke das Programm „No Limits  wie schaffe ich meine Ziele?“ vor.   

Joey Kellys Lebensweg als Mitglied der Kelly Family lehrte ihn früh, mit absoluter Disziplin und großem Ehrgeiz zielstrebig seine Ziele zu erreichen sowie sich zukunftsorientiert neue Ziele zu setzen. Doch zu seinem ersten Triathlon kam er über Umwege – genauer gesagt, über eine Wette. Von da an entwickelte sich der Ausdauersport immer mehr zum Ausgleich zu seinem Musikerdasein.

Träume nicht aus den Augen verlieren

Heute referiert er eindrucksvoll über seinen Lebensweg als Unternehmer und Ausdauersportler. Bislang absolvierte Joey Kelly laut Mitteilung unter anderem mehr als 40 Marathons, 30 Ultramarathons, 9 Wüstenläufe und 3 Radrennen „Race Across America“ von der West- zur Ostküste der USA. Bis heute hält er mit acht Ironman-Triathlons innerhalb eines Jahres den Rekord. In 17 Tagen und 23 Stunden durchquerte er Deutschland von Wilhelmshaven bis zur Zugspitze. Auf seinem 900 Kilometer langen Fußmarsch, den er ohne Geld antrat, ernährte er sich nur von dem, was die Natur ihm gab, und absolvierte täglich mindestens 50 Kilometer. Im Winter 2010/2011 bestritt er mit Markus Lanz im deutschen Team den „Wettlauf zum Südpol“. In zehn Tagen legten sie eine Strecke von 400 Kilometern zurück, bei Temperaturen von bis zu minus 40 Grad Celsius.

„No Limits – wie schaffe ich meine Ziele?“ sei viel mehr als nur ein Motivationsvortrag für Sportler, heißt es in der Mitteilung weiter. Laut Joey Kelly ist das gesamte Leben als Marathon anzusehen. Ziel seiner Rede ist, Menschen zu bestärken, ihren Weg individuell weiterzugehen. Anstatt Träume aus den Augen zu verlieren, weil sie unerreichbar scheinen, solle man sich kleine Ziele setzen. Joey Kelly möchte daran erinnern, dass die „Limits“, also die Grenzen, oft viel weiter weg sind als wir glauben. Es ginge im Leben darum, den inneren Schweinehund immer wieder zu bekämpfen, um seine Ziele zu verfolgen.

Erstmals mit dabei ist Joey Kellys Sohn Luke. Er wird unter anderem von der gemeinsamen Fahrt mit seinem Vater im alten VW-Bulli von Berlin nach Peking, ohne Geld für Nahrung oder Benzin, berichten.

Einlass in der Stadthalle ist um 18 Uhr, der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Eintrittskarten (ab 18,60 Euro) gibt es unter anderem in der „AT“-Geschäftsstelle, Gerichtsstraße 3, und bei der Stadthalle Ahlen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.