Jugendliche leben Traum von eigener Firma



Oelde/Hamm (ebl) - Was machen Jugendliche am Nachmittag, nach der Schule? Normalerweise treffen sie sich mit Freunden, treiben Sport oder machen ihre Hausaufgaben. Paul Büning aus Oelde und sein bester Freund Lukas Flockert aus Hamm haben stattdessen mit 16 und 17 Jahren ein Unternehmen gegründet.

Sie wurden dafür jetzt in Berlin mit einem Preis ausgezeichnet. Die Google-Gründer Sergej Brin und Larry Page haben in einer Garage angefangen. Bei Paul Büning und Lukas Flockert startet das Leben als Gründer komfortabler. Seit knapp einem Monat lenken sie die Geschicke von PBM Visuals von einem Büro im Gründerzentrum Hamtec in Hamm aus. Dort haben die Jungunternehmer das schnelle Internet, das sie für ihre Arbeit brauchen. Sie bieten kleineren Unternehmen und Gastronomen eine Medienbetreuung an. „Wir produzieren Imagevideos, pflegen Social-Media-Kanäle und gestalten Logos. Dieses Komplettpaket hebt uns von der Konkurrenz ab“, erklärt Lukas Flockert, der nebenbei eine Ausbildung zum Informatiker macht. Zu ihren 55 Kunden gehören das Oelder Brauhaus, die Zentralhallen Hamm und das Eishockeyteam Hammer Eisbären. „Wir versuchen trotz unseres jungen Alters, uns professionell zu präsentieren. Wir haben Visitenkarten, ein gepflegtes Büro und eine optisch ansprechende Internetseite“, sagt Lukas Flockert. Unternehmerisches Handwerk habe er sich bei anderen Firmen abgeschaut: das Erstellen von Kostentabellen, den Umgang mit Kunden sowie Grundkenntnisse über Steuerrecht.

Unternehmerische Neugier

Bevor sich beide kennenlernten, haben sie auf Youtube Technik-Produkte bewertet: „Wir nahmen Kontakt auf, und es ist eine Freundschaft entstanden, die ich in der Form noch nie hatte“, erklärt Paul Büning, der sich bereits im Alter von zwölf Jahren das Bearbeiten von Videos beigebracht hat. Das Zusammenspiel aus unternehmerischer Neugier und ihrem Blick für Bewegbilder, mache ihr junges Unternehmen erfolgreich. „Wir spornen uns gegenseitig an, um stetig besser zu werden“, beschreibt Lukas Flockert. Diese Motivation zahle sich aus: Ihr Unternehmen erwirtschafte monatliche Einnahmen im vierstelligen Bereich. Paul Büning, der das Gymnasium in Wadersloh besucht, wird die Sommerferien nutzen, um neue Projekte in Angriff zu nehmen.

Wunsch: Zukunft mit 20 Mitarbeitern

Fremdkapital eines Investors haben Paul Büning und Lukas Flockert zur Gründung von PBM Visuals vor einem Jahr nicht benötigt. Sie hatten bereits Kameras, Computer und Bearbeitungsprogramme. Um ihr Unternehmen weiterzuentwickeln, möchten sie ihre Einnahmen investieren. Geplant ist der Kauf einer hochwertigen Videokamera, die auch für TV-Produktionen verwendet wird. Auch Personal wird benötigt. Sie brauchen einen Mediengestalter, der etwas älter ist als sie. „Wir suchen keine Mitarbeiter in unserem Alter, sondern solche, die Mitte 20 sind und Erfahrung mitbringen“, betont Lukas Flockert. Beide beschreiben ihr Unternehmen als „laufenden Traum“, der in fünf Jahren noch größer werden soll. „Ein mehrstöckiges Bürogebäude in Münster mit 20 Mitarbeitern. Das ist unser Wunsch, für den wir hart arbeiten“, sagt Flockert mit Blick in die Zukunft. Angst vor dem Scheitern haben sie nicht: „Wir denken einfach nicht darüber nach und beobachten den Markt auf der Suche nach Innovationen“, sagt Büning. Vergangene Woche haben die beiden im Finale des Gründerwettbewerbs Startup-Teens den dritten Platz belegt. In der Kategorie „Consumer Products“ waren sie mit ihrem Businessplan gegen weitere Jungunternehmer angetreten. Zwar haben sie nicht den ersten Preis, dafür aber neue Kunden gewinnen können. „Wir haben mehrere Filmaufträge in Höhe von 8000 Euro bekommen. Die Reise nach Berlin hat sich gelohnt“, resümiert Lukas Flockert.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.