Junge (9) aus Hamm fährt allein mit dem Zug nach Bielefeld


Kinder sind nicht selten allein im Zug unterwegs. Ein Neunjähriger aus Hamm hatte einen guten Grund für seinen Trip nach Bielefeld.

In Bielefeld hat die Polizei am Sonntag einen Jungen aus Hamm in Obhut genommen. Der Neunjährige war allein mit dem Zug nach Ostwestfalen gefahren, um nach Geburtstagsgeschenken zu schauen. Foto: dpa

Bielefeld/Hamm (dpa) - Ein neunjähriger Junge ist am Sonntag alleine mit dem Zug von Hamm nach Bielefeld gefahren, um sich in Geschäften vorab Geburtstagsgeschenke auszusuchen. 

Kind lebt in Wohngruppe

Wie die Polizei am Montag mitteilte, bemerkten Mitarbeiter der Bahn das unbegleitete Kind am Bielefelder Hauptbahnhof, das trotz winterlicher Kälte keine Jacke trug und nur im T-Shirt unterwegs war. Der Junge gab an, er wolle - am Sonntag - schon mal in ein paar Geschäften nach Geschenken Ausschau halten. 

Nachforschungen ergaben, dass der Neunjährige in einer Wohngruppe in Hamm lebt. Der „Ausreißer“ war bereits als vermisst gemeldet worden. 

Um die Zeit bis zu seiner Abholung zu überbrücken, durfte das Kind sich die Zellen anschauen, bekam auf dem Polizeirevier in Bielefeld Kuchen und Süßigkeiten und durfte noch eine TV-Zeichentrickserie schauen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.