10 000 Besucher werden erwartet
Bild: Mense
Zum Tag der Landwirtschaft am 4. September laden der Landwirtschaftliche Kreisverband sowie seine angeschlossenen Vereine und Verbände auf das Gelände von Schloss Tatenhausen in Halle ein.
Bild: Mense

Am übernächsten Sonntag findet auf dem traditionsreichen Tierschauplatz im Schatten des Wasserschlosses zum sechsten Mal der Tag der Landwirtschaft im Kreis Gütersloh statt. Der Landwirtschaftliche Kreisverband Gütersloh und seine zahlreichen angeschlossenen Vereine und Verbände präsentierten wieder ein Schaufenster der Landwirtschaft, das den Berufszweig und seine Aufgaben in all ihren unterschiedlichen Facetten zeige, sagte Kreisvorsitzender Arnold Weßling. Erneut hoffen die Organisatoren auf 10 000 Gäste.

„Wir sind jetzt auch im Internetzeitalter angekommen“, verwies Weßling auf die erstmals für den Aktionstag geschaltete Homepage. Dort sind detailliert die vielfältigen Angebote der einzelnen Vereine und Verbände einschließlich Zeitplan aufgelistet. Informativ und unterhaltsam soll die Selbstdarstellung des grünen Berufszweigs werden.

Weniger, aber größere Betriebe

Aktuell gibt es noch 2358 landwirtschaftliche Betriebe im Kreis. Ein Drittel wirtschaftet im Haupterwerb, zwei Drittel im Nebenerwerb. Vor 24 Jahren waren es noch 4602 Betriebe. Die landwirtschaftlich genutzte Fläche reduzierte sich seit 1987 um gut 8000 Hektar auf jetzt 52 114 Hektar. Die Durchschnittsgröße der Betriebe stieg von 13,1 auf 22,1 Hektar. Deutlich reduziert hat sich auch die Zahl der Tiere und der Tierhalter.

Am 4. September präsentiert sich die heimische Landwirtschaft zwischen 10 und 18 Uhr als spannende Erlebniswelt. Im Mittelpunkt stehen die traditionelle Tierschau mit gut 80 Kühen und Rindern. Der Jungzüchterclub feiert sein 30-jähriges Bestehen. Pferde, Schafe, Alpakas und Jagdhunde werden in Rasse-Demonstrationen vorgestellt. Beim Fahrturnier des Reit- und Fahrvereins Halle findet das Finale um die Kreismeisterschaften der Ein- und Zweispännerfahrer statt. „Die neuen Kreismeister werden gegen 16 Uhr auf dem Hauptplatz geehrt“, sagte Vorsitzender Gerhard Heitkämper.

Zum Programm des Tages gehören auch ein Bauernmarkt, das Landfrauencafé, eine vielseitige Landmaschinen- und Geräteschau sowie ein Maislabyrinth. Ferner stellen sich die landwirtschaftlichen und die Gartenbauberufe, die rollende Waldschule der Kreisjägerschaft und viele andere Einrichtungen vor. www.tag-der-landwirtschaft-guetersloh.de

SOCIAL BOOKMARKS