20. Baumesse lockt mit breitem Angebot
Bild: Dünhölter
Hat die Baumesse ins Leben gerufen: In diesem Jahr kann Udo Erlei die 20. Auflage feiern.
Bild: Dünhölter

Zumindest bei den Organisatoren im Hintergrund. 1999 hat Initiator und Gründungsvater Udo Erlei den Branchenmix für sämtliche Fragen rund um Umbau, Renovierung und Einrichtung mit rund 80 Anbietern in zwei Hallen aus dem Nichts heraus aufgebaut. „Wir haben mit weniger als 100 Ausstellern in den Hallen eins und fünf angefangen“, blickt der Messevater stolz zurück.

Erfolg war nicht abzusehen

In diesem Jahr feiert Ostwestfalens größte Baumesse ihr 20-jähriges Bestehen. Die Zeiten als Geheimtipp sind lange passé. Mittlerweile zieht die Veranstaltung in ihrer alljährlich fortgeschriebenen Erfolgsgeschichte stets zwischen 25.000 und 30.000 Besucher an.

Nach Veranstalterangaben ließen sich allein im Vorjahr 32.000 Schaulustige von den in fünf Hallen auf 10.000 Quadratmetern verteilten 220 Ausstellern kompetent informieren, beraten oder in Sachen technische Neuerungen auf den aktuellen Stand bringen. Udo Erlei: „Dass die Messe ein Erfolg und groß werden würde, war schon nach dem ersten Jahr klar. Die heutigen Dimensionen konnte damals natürlich noch niemand absehen.“

Breit aufgestelltes Firmen-Portfolio

Das Geheimnis der von Landrat und Schirmherr Sven-Georg Adenauer in seiner kurzen Eröffnungsrede so titulierten „Erfolgsgeschichte“ liegt außer in der Präsentation aktuell diskutierter Themen und technischer Innovationen primär in dem umfassenden Branchenmix. Jörg Begemann, Geschäftsführer des A 2-Forums: „Unser Erfolgsgeheimnis ist das unglaublich breit aufgestellte Firmen-Portfolio.

Wir präsentieren aus allen Gewerken immer mehrere Anbieter. Statt vier, fünf oder sechs Betriebe abzuklappern, können Verbraucher hier ganz bequem mehrere Dachdecker, Installateure, Fensterbauer oder was auch immer ansteuern. Das spart Zeit und Wege.“

Schwerpunktthemen wecken Interesse

Geschätzt wird die Baumesse auch immer für ihre Schwerpunktthemen. In diesem Jahr hatten sich die Organisatoren neben den neuesten elektrischen Geräten, Garagenöffnern, Parkett, seidenweichem Wasser, Pelletöfen, Flüssiggasthermen oder Dämmstoffen die beiden Oberbereiche Sicherheit und Einbruchschutz sowie barrieregerechtes Wohnen auf die Fahnen geschrieben.

Die Messe ist an diesem Wochenende (Samstag und Sonntag, 2. und 3. Februar) täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

SOCIAL BOOKMARKS