48 Absolventen erhalten Bestnote
48 junge Frauen und Männer aus dem Kreis Gütersloh haben mit der Bestnote „Sehr gut“ ihre Ausbildung in Handels- oder kaufmännischen Berufen abgeschlossen. Für ihre hervorragenden Leistungen wurden sie in der Ravensberger Spinnerei in Bielefeld von IHK-Geschäftsführer Swen Binner und IHK-Präsident Wolf Meier-Scheuven ausgezeichnet.

Insgesamt erreichten von den 3303 Auszubildenden bei den Abschlussprüfungen 155 die Endnote „Sehr gut“.

„Egal, ob Sie sich für eine Berufslaufbahn in Ihrem Ausbildungsbetrieb entscheiden oder vielleicht sogar eine Firma gründen wollen: Ihre abgeschlossene Berufsausbildung stellt in jedem Fall eine ideale Basis und den optimalen Ausgangspunkt für alle denkbaren künftigen Laufbahnen dar“, richtete IHK-Präsident Wolf Meier-Scheuven am Mittwochabend in der Ravensberger Spinnerei das Wort an die Geehrten.

Er dankte allen Ausbildern, Lehrern und Prüfern für ihren Einsatz. In der demografischen Entwicklung mit rückläufigen Bewerberzahlen sieht der IHK-Präsident eine besondere Herausforderung für den Ausbildungsmarkt: „Immer mehr Betriebe können ihre freien Ausbildungsstellen nicht besetzen. Wir müssen in Zukunft noch mehr in Bildung und Ausbildung investieren, um den Fachkräftebedarf unserer Region zukünftig decken zu können.“

Jacqueline Kolb, ehemalige Auszubildende zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel bei der Firma Wilhelm Schwenker Kraftfahrzeugteile und Werkstattausrüstungen, sowie Sophie Getschmann, ehemalige Auszubildende zur Bankkauffrau bei der Sparkasse Minden-Lübbecke, wiesen in ihrem Redebeitrag darauf hin, dass mit dem erfolgreichen Abschluss ihrer Berufsausbildungen ein sicheres Fundament für den weiteren beruflichen Lebensweg gelegt worden sei.

Die Namen der erfolgreichen Absolventen finden Sie in de „Glocke“ von Freitag, 15. April. 

SOCIAL BOOKMARKS