48-Jährige in Brackwede von ICE überrollt
Bild: dpa
Für eine 48-Jährige aus Schloß Holte-Stukenbrock kam am Donnerstagabend am Bahnhof Bielefeld-Brackwede jede Hilfe zu spät.
Bild: dpa

Die 48-Jährige wurde frontal von dem Zug erfasst. Die Polizei spricht von einem tragischen Unglücksfall. Ein Sprecher betonte, dass es leichtsinnig sei, eine Abkürzung über die Gleise nehmen zu wollen. Immer wieder passieren in solchen Fällen tragische Unfälle.

Die Frau aus Schloß Holte-Stukenbrock war gemeinsam mit ihrem Mann (49) und ihrem 20-jährigen Sohn unterwegs. Gemeinsam wollte die Familie auf ihrem Heimweg von Essen in Brackwede umsteigen und die Gleise überqueren. 

Der ICE mit 400 Gästen konnte nach Angaben der Polizei erst gegen Mitternacht in Richtung Dortmund weiterfahren.

SOCIAL BOOKMARKS