68 513 Euro aus Nebentätigkeiten
Landrat Adenauer hat seine 68 513 Euro an Einnahmen aus Nebentätigkeiten im vergangenen Jahr offen gelegt.

Ein Betrag, der  seiner privaten Einkommensteuer unterlieget Die Summe ist höher als die im Jahr 2016, als der Landrat gut 56 000 Euro – und damit rund 20 000 Euro mehr als 2015 – behalten durfte.

Zuwachs im Bankenbereich

Nach einer Vorlage für den Kreistag (Montag, 26. Februar, 16 Uhr, Kreishaus Gütersloh) ist das Plus vor allem auf höhere Einnahmen aus Adenauers Mitwirken in Banken- und Sparkassengremien zurückzuführen. Insbesondere macht sich die neue Mitgliedschaft im Verwaltungsrat der LBS West (7400 Euro) bemerkbar. Aber auch die Vergütung für die Arbeit als Vorsitzender des Verwaltungsrats des Sparkassenverbands Westfalen-Lippe (22 380 Euro) ist gegenüber 2016 leicht gestiegen.

Vorlage für den Kreistag

Gleiches gilt für die Tätigkeiten des Landrats in den Verwaltungsräten der Kreissparkasse Wiedenbrück (1940 Euro), der Sparkasse Gütersloh-Rietberg (5200 Euro) und der Helaba (Landesbank Hessen-Thüringen, 8106 Euro) sowie als Chef des Verwaltungsrats der Kreissparkasse Halle (8850 Euro). Die Summen bleiben aber in allen unter Fällen den Höchstgrenzen für abzuführende Beträge. Behalten darf Adenauer unter anderem auch die Vergütung für die Mitarbeit im Aufsichtsrat der Regio IT (2900 Euro) sowie im Beirat der Vereinigten Gas- und Wasserversorgung (1500 Euro).

Nicht mehr im RWE-Aufsichtsrat

Dass die Gesamteinnahmen des Verwaltungschefs aus Nebentätigkeiten gegenüber 2016 zurückgegangen sind, liegt dem Kreis zufolge daran, dass er nicht mehr im Aufsichtsrat der RWE Vertriebs AG vertreten ist, was ihm seinerzeit rund 27 000 Euro brachte, die abzuführen waren. Der Landrat sitzt aber weiter im RWE-Kommunalbeirat und bekommt dafür 2950 Euro, die er an den Kreis weiterleiten muss. Behalten darf er dagegen 4500 Euro, die er als Mitglied des International Business Councils der RWE-Tochter Innogy SE erhält.

Keine Veröffentlichungspflicht

Wie in den Vorjahren hat Landrat Adenauer seine aus Nebentätigkeiten erzielten Einnahmen ohne gesetzliche Verpflichtung veröffentlicht. Die Auflistung enthält auch sämtliche Gremienzugehörigkeiten. Den ganz überwiegenden Teil seiner Nebentätigkeiten übe er unentgeltlich aus, beziehungsweise er vertrete dort die Interessen des Kreises, heißt es in einer Mitteilung.

SOCIAL BOOKMARKS