A33: Probleme mit Verkehrsführung
Bild: Walkusch
Am Übergang von der Theenhausener Straße auf die Autobahn 33 in Halle ist Tempo 30 erlaubt. Aber längst nicht jeder hält sich daran, wie Straßen NRW mitteilt. Deswegen soll ein Schild, das auf die Verkehrsführung mit Tempolimit hinweist, jetzt mit Blinkleuchten ausgestattet werden.
Bild: Walkusch

Wer aus Richtung Steinhagen auf der A 33 unterwegs ist und in Halle die Abfahrt nutzen will, muss sich konzentrieren, nicht auf die falsche Spur zu geraten. Denn wer sich dort an das Rechtsfahrgebot hält, wird nicht zum Kreisverkehr geleitet, sondern auf direktem Wege Richtung Gütersloh.

Beschilderung reicht Autofahrern offenbar nicht aus

„Bei der rechten Spur bei der Abfahrt handelt es sich um einen sogenannten Bypass“, sagt Sven Johanning, Pressesprecher von Straßen NRW. Soll heißen, die Autofahrer werden automatisch auf die Straße geleitet, die am Kreisverkehr vorbei führt. Wer sich nicht frühzeitig richtig einordnet, muss erst ein Stückchen fahren, bevor er wenden kann.

Zwar gibt es ein Schild, das darauf hinweist, wie man sich einordnen muss, um ans Ziel zu gelangen. Das reicht aber offenbar noch nicht. „Wir wollen auf der Fahrbahn Markierungen aufbringen lassen, die dann auch die Richtungen Halle und Gütersloh anzeigen“, sagt Johanning. Das sei allerdings einfacher gesagt als getan. „Es gibt keine Firma, die das zu dieser Jahreszeit macht“, erklärt er. Denn bei der Nässe gebe es keine Garantie, dass die Markierungen hielten.

Tempolimit soll mit Blinkleuchten ausgestattet werden

„Deswegen arbeiten die Firmen zu dieser Jahreszeit gar nicht. Selbst wenn man es probieren wollte, findet man niemanden, der das macht“, macht Johanning das Problem deutlich. Im Frühjahr – sobald es das Wetter zulässt – soll nachgebessert werden.

An einer anderen Stelle wird Straßen NRW dafür zeitnah tätig. Wie berichtet, führt die A 33 in Halle direkt auf die Theenhausener Straße. Bei dem Übergang, der mit gelben Abgrenzungen markiert ist, ist Tempo 30 erlaubt. Daran hielten sich aber längst nicht alle Autofahrer, berichtet Johanning von Beobachtungen, die an Straßen NRW herangetragen worden seien. Kurz vorher ist auf der Theenhausener Straße Tempo 50 erlaubt.

Dort steht auch Blitzer Nico („Die Glocke“ berichtete). „Viele geben danach nochmal Gas und fahren zu schnell auf die A 33 und dabei über die Markierungen“, sagt der Pressesprecher. Das Schild, das auf die Straßenführung und das Tempolimit hinweist, soll mit Blinkleuchten ausgestattet werden. Straßen NRW erhofft sich davon eine Signalwirkung.

SOCIAL BOOKMARKS