Abenteuer bei den Ferienspielen
Bild: Mickley
Engagieren sich für Kinder und Jugendliche: (v. l.) Giesela Hörster, Jürgen Bredenbröker, Manfred Nickel, Jan Marten Holtkamp, Julia Makhardt und Kerstin Raeder haben das neue Ferienprogramm des Kreisfamilienzentrums präsentiert.
Bild: Mickley

„Eltern wollen früh planen und fragen schon Anfang des Jahres nach den Terminen“, sagt Kerstin Raeder vom Kreisfamilienzentrum. Deshalb gibt die Broschüre bereits jetzt Auskunft über nahezu sämtliche Aktivitäten, die in den Oster-, Sommer- und Herbstferien angeboten werden. Während die Termine bereits feststehen, werden die Themen für einige Aktionen derzeit konkretisiert. So ist das katholische Jugendheim Stukenbrock in der ersten Osterferienwoche vom 14. bis zum 17. April zu den gewohnten Zeiten und ab 16.15 Uhr mit einem Kreativ-Programm geöffnet.

Im Jugendcafé St. Ursula werden vom 14. bis zum 17. April verschiedene Workshops mit Mittagsverpflegung angeboten. Im Kreisfamilienzentrum gibt es am 14. und 15. April eine besondere naturpädagogische Aktion: Revierhegemeister Manfred Nickel wird mit den Kindern Nistkästen bauen. Auf eine Reise ins Mittelalter geht es im Evangelischen Jugendhaus vom 22. bis zum 25. April. Die Erkundung einer echten Burg sowie Ritterspiele warten auf die Kinder. „Wir möchten Abenteuer und historisches Wissen vermitteln“, berichtet Sozialarbeiter Jan Marten Holtkamp. In den Sommerferien geht es abenteuerlich weiter. Die Kolpingsfamilie Stukenbrock bietet für Kinder und Jugendliche je eine eigene Ferienfreizeit nach Neunkirchen-Seelscheid an. Die Kolpingsfamilie St. Ursula fährt mit Kindern von 8 bis 14 Jahren ins Erzgebirge.

Die evangelische Freikirche, das katholische Jugendheim Stukenbrock, das evangelische Jugendhaus und das Jugendcafé St. Ursula laden zu Ferienspielen und Aktionen ein. Die Jugendabteilung des FC Stukenbrock bietet vom 11. bis zum 15. August eine Ferienfreizeit an. Im Kreisfamilienzentrum wird Kräuterhexe Giesela Hörster die Kinder mit Hokuspokus und Kräutern am 24. Juli verzaubern. Dort wird im Sommer zudem Marmelade gemacht, ein Kaleidoskop und ein Insektenhotel errichtet. Auch wird eine zweite Nistkastenbau-Aktion gestartet. Die Teilnehmerplätze sind begrenzt, es wird um Anmeldung gebeten. Die Programme liegen in den Kirchen, Geschäften, Banken, Schulen und im Kreisfamilienzentrum aus.

SOCIAL BOOKMARKS