Aktionstag im Zeichen des Klimaschutzes
Bild: Darhoven
Die Organisatoren des Klimaschutztags im Kreis Gütersloh: (v. l.) George Gabriel und Sarkoun Kifarkis (Stadtwerke Gütersloh), Fritz Spratte (ADFC-Kreisverband), Achim Hertzke (BUND, Ortsgruppe Gütersloh), Sonja Wolters (Stadt Gütersloh), Brigitte Topmöller (Gütersloher Klima-Tisch), Helmut Hentschel (Stadt Gütersloh), Frank Scheffer (Dezernent Bauen und Umwelt, Kreis Gütersloh), Petra Schepsmeier (Energie-Agentur NRW), Marianne Vaske (Gemeinde Steinhagen), Stefanie Schäfer (Stadt Schloß Holte-Stukenbrock), Kim Nadine Ortmeier (Kreis Gütersloh), Hans Fenkl (Stadt Rheda-Wiedenbrück) und Christopher Schmiegel (Kreis Gütersloh).
Bild: Darhoven

Ziel ist es, das Bewusstsein der Bürger zu schärfen und für ein umweltfreundliches Verhalten zu werben. „Auch wenn wir in Sachen Klimaschutz mit einem Thema unterwegs sind, das eigentlich alle kennen, so möchten wir diesem dennoch eine neue Qualität und kraftvollen Anschub im großen Raum geben“, so Frank Scheffer, Dezernent Bauen und Umwelt beim Kreis Gütersloh.

Kim Nadine Ortmeier, Klimaschutzmanagerin des Kreises, freute sich darüber, dass jede Kommune ein besonderes Programm erarbeitet hat, um den Klimaschutztag informativ und spannend zu gestalten. Ein bewusster Umgang mit der Umwelt fördere nicht nur die örtliche Lebensqualität, sondern trage automatisch auch zum weltweiten Klimaschutz bei.

Einer der Schwerpunkte während des Aktionstags ist die Mobilität. Um dazu zu motivieren, das Auto in der Garage zu lassen, locken die Gütersloher Kommunen mit Testfahrten mit dem E-Bike und Elektrofahrzeugen, laden zu Segway-Touren ein und haben Fahrradausflüge quer durch das Kreisgebiet erarbeitet.

Konrad-Adenauer-Platz in Gütersloh: Von 10 bis 17 Uhr wird es auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Gütersloh unter dem Motto „E-Mobilität zum Anfassen“ Stände der Stadtwerke Gütersloh, der Energie-Agentur NRW, der Stadt und des Kreises geben, an denen sich Bürger über E-Mobilität und E-Car-Sharing, das neue Mehrwegbecher-System für den Kaffee zum Mitnehmen der Stadt Gütersloh und rund um Sanierung, Heizung, Photovoltaik und Energieeffizienz beraten lassen können.

Gleichzeitig wird vom Konrad-Adenauer-Platz aus eine Radroute zum Windpark nach Rheda-Wiedenbrück angeboten. Von 11 bis 17 Uhr kann man die Windkraftanlage der Stadtwerke Gütersloh besichtigen. Die Routenempfehlung gibt es am Stand des Kreises Gütersloh auf dem Konrad-Adenauer-Platz und unter www.kreis-guetersloh.de.

Stadthalle Gütersloh: In der Stadthalle Gütersloh beginnt um 9.30 Uhr ein Austausch über die Entwicklung der Engagementstrategie für das Land Nordrhein-Westfalen. Die Veranstaltung richtet sich an Entscheidungsträger, Experten und Multiplikatoren aus Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft, Stiftungen, an lokale Akteure der Engagementförderung sowie Engagierte und Interessierte aus dem Regierungsbezirk Detmold. Anmeldung unter www.land.nrw/de/engagement-anmeldung-guetersloh.

Wochenmarkt in Wiedenbrück: Einen Infostand zum Thema lokaler und nachhaltiger Konsum wird es von 8 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt in Wiedenbrück geben.

Klimapark Rietberg: Von 11 bis 18 Uhr findet im Klimapark Rietberg ein Frühlingsfest rund um die Themen Fahrrad, Bewegung und Genuss statt. Um 11 Uhr startet am ZOB in Steinhagen ein Bus, der Interessenten kostenfrei zum Frühlingsfest in den Klimapark Rietberg bringen wird. Die Rückfahrt ist gegen 18 Uhr geplant. Anmeldung beim Klimaschutzmanagement der Gemeinde Steinhagen unter 05204/997313 oder per E-Mail an Umwelt.steinhagen@steinhagen.de.

Rathaus Verl: Dr. Fabian Humpert vom Klimaschutzmanagement der Stadt Verl bietet eine vierstündige Radtour in familienfreundlichem Tempo durch das Verler Land mit einem optionalen Besuch des Frühlingsfests an. Start ist um 10 Uhr am Rathaus Verl, Paderborner Straße 5. Anmeldung unter 05246/961107 oder per E-Mail an dr.fabian.humpert@verl.de.

Heimathaus Schloß Holte-Stukenbrock: Eine Radtour durch Schloß Holte-Stukenbrock und Umgebung ist ab 10 Uhr am Heimathaus, Am Pastorat 18 a in Stukenbrock, geplant. Die rund vierstündige Fahrt beginnt mit einer Einführung in die Bienenwelt. Danach geht die Tour an städtischen Blumenwiesen und Streuobstwiesen vorbei. Zudem wird es einen Imbiss mit regionalen Produkten geben.

Marktplatz Versmold: In Versmold beginnt um 14 Uhr auf dem Marktplatz eine 25 Kilometer lange Entdeckertour, zu der Stadtführerin Helga Voß einlädt. Weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bittet Helga Voß um Anmeldungunter w 05423/6900.

SOCIAL BOOKMARKS