Alle Nicht-EU-Bürger sollten Papiere prüfen
Bild: dpa
Nicht-EU-Bürger sollten ihre Dokumente rechtzeitig vor einer Urlaubsreise überprüfen.
Bild: dpa

Dieser Personenkreis benötigt für den Grenzübertritt einen gültigen Reisepass und für die Wiedereinreise in das Bundesgebiet einen gültigen Aufenthaltstitel. Aus Erfahrung weiß die Ausländerbehörde des Kreises Gütersloh, dass immer mal wieder Bürger kurz vor Urlaubsantritt oder sogar erst im Urlaubsland feststellen, dass der Aufenthaltstitel abgelaufen ist.

Die Folgen könnten im Einzelfall sehr unangenehm sein, so der Kreis Gütersloh weiter: So könne es vorkommen, dass Betroffene nicht zum geplanten Zeitpunkt in das Bundesgebiet zurückkehren könnten oder viel Urlaubszeit damit verbringen, bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung ein Visum für die Wiedereinreise nach Deutschland zu erhalten.

Wer noch Papiere benötige, sollte zudem daran denken, dass die Herstellungsdauer von Papieren in der Urlaubszeit aufgrund der höheren Nachfrage länger dauern könne. Die elektronischen Aufenthaltstitel würden bei der Bundesdruckerei in Berlin produziert.

SOCIAL BOOKMARKS