Anregungen für die Seniorenarbeit
Fortbildung in der Seniorenarbeit: (v. l.) Christine Dröge, Mechtild Reker, Andrea Szelinski und Doris Weißer.

Es dürfen auch noch nicht aktive, aber an einem Ehrenamt Interessierte an den kostenlosen Veranstaltungen teilnehmen. Die Teilnehmer bekommen in den Veranstaltungen Anregungen für die Programmgestaltung von Gesprächskreisen und Seniorennachmittagen, zum Beispiel Lieder, Texte, Bastel- und Bewegungsanleitungen, Spiele und Übungen zum Gedächtnistraining. Es wird eine Seminarmappe zum jeweiligen Thema verteilt. Die angegebenen Termine sind Auswahltermine. Alle Seminare werden jeweils von 14 bis 17 Uhr angeboten. Verbindliche Anmeldungen sind erforderlich.

Los geht das Programm im März mit einer Veranstaltung zum Thema „Salz – das weiße Gold“. Sie findet am 6. und am 8. März im Bauernhaus Spexard statt. Im April folgt dann eine Fortbildung über „Die Rose – die Königin der Blumen“. Termine: 17. und 19. April im Bauernhaus Spexard. Die 50er-Jahre stehen zweimal im Mittelpunkt: am 4. Mai in Halle, am 7. Mai in Gütersloh. Im Juni beschäftigen sich die Teilnehmer einen Nachmittag lang mit der Geschichte des Handwerks und der Handwerksberufe. Diese Veranstaltungen finden am 11. und 12. Juni in Gütersloh statt.

Für weitere Informationen und Anmeldungen stehen die Fachberaterinnen für Senioren- und Ehrenamtsarbeit der Wohlfahrtsverbände zur Verfügung: Tel. 05241/98673520 (Christine Dröge), Tel. 05241/988315 (Mechtild Reker), Tel. 05241/988620 (Andrea Szelinski), und Tel. 05241/903516 (Doris Weißer).

SOCIAL BOOKMARKS