Auto geht nach Knall in Flammen auf
Die Polizei muss die Ursache des Autobrands noch ermitteln.

Gegen 10.45 Uhr war eine 67-jährige Frau aus Bielefeld mit ihrem Rover auf der Autobahn 33 in Richtung Paderborn unterwegs. Plötzlich hörte die Bielefelderin einen Knall, der von ihrem Auto ausging, und bemerkte eine Qualmentwicklung, wie die Polizei mitteilt.

Daraufhin fuhr die Frau in Schloß Holte-Stukenbrock von der Autobahn ab und stellte ihren Wagen an der Oerlinghauser Straße ab. Dort brannte der Rover komplett aus. Die Ursache ist noch unklar. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Der Bauhof der Stadt reinigte im Anschluss die Straße.

Während der Dauer dieser Arbeiten waren die Oerlinghauser Straße und die Ausfahrt der A33 bis etwa 12.30 Uhr teilweise gesperrt. Es entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS