Auto schleudert in Vorgarten
Foto: Eickhoff
Durch die Wucht des Aufpralls gegen einen Baum wurde der Mercedes Kombi in den Vorgarten eines Hauses an der Gütersloher Straße in Halle-Bokel geschleudert. Eine Bewohnerin verletzte sich bei dem Versuch, Erste Hilfe zu leisten.
Foto: Eickhoff
Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte er einen anderen Pkw rechts überholt und dann die Gewalt über den Mercedes-Kombi verloren. Nach Angaben der Polizeibeamten an der Unfallstelle waren sowohl der Fahrer des Mercedes als auch der des anderen Pkw, an dem noch ein Anhänger hing, aus Richtung Brockhagen kommend in Richtung Halle unterwegs. Auf dem geraden Stück zwischen Ziegelstraße und Kölkebecker Straße kam es zu dem Überholvorgang.

Teile schleudern meterweit durch die Luft

Der Fahrer des überholten Pkw gab den Beamten später an, die Strecke sei frei gewesen und es sei ihm kein Fahrzeug entgegen gekommen. Der Fahrer des Mercedes verlor anschließend die Gewalt über das T-Modell. Der Wagen schleuderte quer über die Straße frontal gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Holz gespalten. Teile des Fahrzeugs schleuderten meterweit durch die Luft und blieben teilweise auf der anderen Straßenseite liegen.

Der Wagen kippte auf die Beifahrerseite und rutschte in den Vorgarten eines Haues. Er musste später geborgen und abgeschleppt werden. An dem Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Nach dem Notruf bei der Kreisleitstelle der Feuerwehr in Gütersloh wurden die Löschzüge Halle, Hörste und Kölkebeck alarmiert, ferner das Notarzteinsatzfahrzeug aus Harsewinkel und Rettungswagen aus Halle sowie Steinhagen. Eine Anwohnerin half noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte dem Fahrer beim Aussteigen. Dabei fiel ihr die schwere Autotür auf die Hand. Sie wollte sich später selber in ärztliche Behandlung begeben.

Drehleiter kommt zum Einsatz

Nach einer ersten notärztlichen Versorgung wurde der Mann auf dem schnellsten Weg ins Krankenhaus gebracht. Ein zunächst geplanter Alkoholtest konnte nicht durchgeführt werden. Die Polizeibeamten sperrten die Landstraße 782 für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten. Die Drehleiter des Löschzugs Halle wurde außerdem eingesetzt, um Übersichtsbilder von der Unfallstelle aus großer Höhe zu machen.

SOCIAL BOOKMARKS