Bunter Erntedankzug begeistert in Liemke
Bild: Fortmeier
Viele Besucher am Straßenrand waren auch in diesem Jahr wieder vom Erntedankumzug angetan.
Bild: Fortmeier

Ein bunter Lindwurm zieht nach dem Festgottesdienst durch die Gemeinde. Das ganze Dorf scheint auf den Beinen zu sein. Selbst die jüngsten Bewohner sind in geschmückten Handkarren bei dem 1982 aus einem kleinen Bollerwagen-Umzug entstandenen Spektakel dabei. Ehrenamt, Tradition und Engagement sind bei den Liemkern von hoher Bedeutung.

Das gilt auch für die Freundesgruppe auf dem Eierwagen. „Wir sind alle ,Liemker Kinder‘“, sagt Dennis Krieftewirth und meint damit, dass die jungen Frauen und Männer seit dem Kindergartenalter mit dieser Tradition verbunden sind. Fast eine Woche lang haben sie sich jeden Abend getroffen, um die Wagen mit viel Liebe zum Detail zu schmücken, um Spiegeleier aus Holz zu sägen und sie zu bemalen.

Erntekrone von 15 Helfern gebunden

Auf einem echten Ofen werden im Umzug sogar Spiegeleier gebacken. Der zweite, kleinere Wagen zeigt eine Hühnerfarm, von der besonders die jungen Besucher fasziniert sind. Auf dem Wagen von Johannes Uetermeier ist die Erntekrone zu bestaunen, die den Festumzug anführt. Vor wenigen Tagen war sie von 15 Helfern gebunden worden.

Auf der Festwiese begrüßt Andre Humann die Wagen und kommentiert humorig die Besonderheiten. Karl-Heinz Brüggemeier macht auf die Dorfentwickler und besonders auf die neuen Kalender aufmerksam. Beim Heideverein haben die Besucher alle Mühe, die Schäfchen rund um den Wagen zu zählen. Faszination lösen auch die Furlbachtaler Jäger aus. Es scheint, als hätten sie den ganzen Holter Wald im Kleinformat nachgestellt.

Zwischen all den Wagen spielen immer wieder auch Musiker auf. Während die Erwachsenen auf dem Schützenplatz schließlich die Sonne und die Geselligkeit bei Kaffee, Kuchen und Leckereien vom Grill genießen, sorgt ein abwechslungsreiches Programm mit Hüpfburg und Strohrutsche für Kurzweil bei den kleinen Festbesuchern.

SOCIAL BOOKMARKS