Bunter Mix bringt Geld in die Kasse
Attraktives Angebot: (hinten v. l.) Birgit Gunia und Sandra Schönebäumer vom Förderverein der Schule sowie Lucas, Nico und Jacquelin bieten T-Shirts und selbstgemachte Köstlichkeiten an.

Das Jubiläum stand eigentlich schon 2012 an. Aufgrund der aufwendigen Sanierungsarbeiten im vergangen Jahr ist das Schulfest zu diesem Anlass allerdings erst jetzt und mit einem Jahr Verspätung über die Bühne gegangen.

Die Jubiläumsfeier am Samstag stand ganz im Zeichen der neuen Farben an den Fassaden der Schule. Ziel der Schule ist es jetzt noch, den Schulhof passend zu gestalten. Dafür sollte Geld hereinkommen.

Gleich zu Beginn des Fests bildete sich am T-Shirt-Stand des Fördervereins eine lange Schlange. Voller Stolz und mit Freude liefen die Jungen und Mädchen ihre Runden anschließend beim Sponsoren-Lauf in den farbenfrohen Hemden, um Geld für das Schulhof-Projekt zu verdienen. „Die T-Shirts sind eingeschlagen wie eine Bombe“, freute sich Birgit Gunia vom Vorstand des Fördervereins. „Etwa 200 Schüler sind mitgelaufen. Schon vor Ostern haben sich die Kinder selbst Sponsoren gesucht“, informierte Schulleiterin Susi Weide-Deitermann.

Was das neue Gesicht der Michaelschule mit dem Werk des Künstlers Piet Mondrian gemeinsam hat, wurde in der Kunstwerkstatt der Klasse 3 c erörtert. Bei der vorausgegangenen Projektwoche hatten die Schüler mit viel Liebe Bilder gemalt. Die Gemälde wurden als Liemker Originale ebenfalls zum Kauf angeboten.

Alle Schüler hatten sich während der Projektwoche mächtig ins Zeug gelegt: Sie hatten fleißig Marmelade und Apfelmus gekocht sowie Ketten, Blumentöpfe, Bilderrahmen und vieles mehr gebastelt, um sich den Traum von einem grünen Schulhof zu erfüllen. „Möchtet ihr mal den selbstgemachten Joghurt probieren?“, fragte Lucas (10) die Besucher. Eifrig boten die Grundschüler ihre Projekt-Produkte an, und die Eltern kauften gern.

Großen Anklang fanden auch die Tombola mit mehr als 700 Preisen, die Kinder-Disco sowie lustige Geschicklichkeitsspiele, eine von den Schülern erarbeitete Collage über die Geschichte der Schule und das kulinarische Angebot des Fördervereins. Einen großen Auftritt hatten die Schüler der Klassen 1 b und 3 b mit ihrem Gesang, für den sie in der Turnhalle begeisterten Applaus bekamen.

„Wir haben uns viel vorgenommen, damit der veraltete Schulhof zu den schönen Farben der Außenfassade passt. Dafür werden wir viel in Eigenleistung erbringen“, sagte die Liemker Rektorin Susi Weide-Deitermann. Dazu gehören auch neue Bänke und eine neue Bepflanzung rund um den Brunnen des Schulhofs. Ein Scheck in Höhe von 2000 Euro, den der Förderverein der Schulleiterin überreicht hatte, ist allemal ein guter Anfang, um das Vorhaben zu finanzieren.

SOCIAL BOOKMARKS