Der Tisch ist wieder reich gedeckt
Bild: Mense
Die vielfältigen Angebote der Hofläden werden heimische Direktvermarkter den Verbrauchern beim Bauernmarkt am 4. September in Halle-Tatenhausen vorstellen.
Bild: Mense

Mit Kammerberaterin Silvia Plohr wurden an Ort und Stelle letzte Details geklärt. Der Bauernmarkt gehört zu den zentralen Bestandteilen des großen Schaufensters der heimischen Landwirtschaft.

Zentral am Haupteingang werden die Direktvermarkter in zwei Doppelreihen ihre Angebote präsentieren. Allerlei Spezialitäten werden angeboten. Schmecken lassen können sich die Gäste Zuckermais, Kartoffelecken, Popcorn, Nudeln, Pflaumen, Brot aus dem Holzofen, Käse, Eierlikör, Wildprodukte swoie Wurstwaren und Bio-Gemüse. Stehtische und Bänke laden zum Verweilen ein.

Aber auch Nützliches wie Bürsten, Holzartikel, Stahlwaren, Laternen, Leinenwäsche und Spielzeug werden angeboten. Breit gefächert ist die Abteilung mit dem Stichwort „Kreativ“. Die Biobauern der Region präsentieren sich mit einer eigenen „Bio-Ecke“ direkt am Eingang. In unmittelbarer Nachbarschaft zu den ausgestellten Schafen und Alpakas wird es ausführliche Informationen über aussterbende Tierrassen geben.

Auch der Landesverband der Imker ist außer mit Honig mit zahlreichen Informationen beim Bauernmarkt präsent. Daneben messen sich die Rinder bei der traditionellen Tierschau. Pferde-, Rinder-, Schaf- und Hunderassen werden vorgestellt, Hütehunde im Einsatz an der Schafherde gezeigt. Parallel findet ein Fahrturnier des Reit- und Fahrvereins Halle statt. Zu sehen sind moderne Landmaschinen wie auch manche Oldtimer.

SOCIAL BOOKMARKS