Ein Gesprächspartner für Kita-Eltern
Trotz Pandemie voller Tatendrang steckt der Vorstand des Jugendamtselternbeirats Kreis Gütersloh. Das Gremium möchte als Sprachrohr zwischen den Kitas sowie dem Jugendamt im Kreis Gütersloh dienen.

Das zehnköpfige Gremium rund um die Vorsitzende Selma Ayter (Steinhagen) möchte sich der Belange der Kindergarteneltern annehmen und als Sprachrohr zwischen den Kitas sowie dem Jugendamt im Kreis Gütersloh dienen.

Auftritte in sozialen Netzwerken in Vorbereitung

„Wir sind gerade erst im Aufbau, um Möglichkeiten zu finden, mit so vielen Eltern wie möglich ins Gespräch zu kommen“, sagt die Vorsitzende. Auftritte in den sozialen Netzwerken wie Instagram und Facebook seien im Aufbau. Des Weiteren soll eine eigene Internetseite mit einem selbst kreierten Logo ins Leben gerufen werden.

„In den vergangenen Jahren ist der Jugendamtselternbeirat nicht so stark in Erscheinung getreten. Mit dem jetzigen Vorstand läuft es definitiv besser“, freut sich Ibrahim Adigüzel (Harsewinkel), der als Delegierter für den Landeselternbeirat fungiert.

Gremium November 2020 neu aufgestellt

Was macht der Jugendamtselternbeirat genau? Das Gremium ist Anfang November 2020 von den Elternräten der Kindergärten und -tagesstätten aus den Städten und Gemeinden Steinhagen, Halle, Versmold, Harsewinkel, Rietberg, Herzebrock-Clarholz sowie Langenberg gewählt worden. Zu den Mitgliedern gehören außer Selma Ayter und Ibrahim Adigüzel Jennifer Wienecke (Halle), Daniel Hagemeier (Versmold), Andrea Blomberg und Julia Forthaus (beide Herzebrock-Clarholz), Daniela Serio (Langenberg), Marion Otterpohl und Xenia Epp (beide Rietberg) sowie Katrin Enns (Schloß Holte-Stukenbrock).

Kommunikation vorerst nur über Zoom

Der Jugendamtselternbeirat ist komplett eigenständig und kann sich seine Themen für die Arbeit für ein Jahr selbst aussuchen. Die Vorstandsmitglieder kommunizieren einmal im Monat via Zoom. „Wir stellen uns oft die Frage, ob die Informationen des Landes NRW oder der Kita-Leitungen wirklich die Eltern erreichen oder ob etwaige Projekte an komplizierter Sprache eventuell scheitern“, berichtet Jennifer Wienecke.

Stärkung der Elternbeiräte liegt am Herzen

Das Thema „Stärkung der Elternbeiräte“ liegt dem Gremium ebenfalls am Herzen. Zudem möchte sich der Vorstand um die Einführung der Kindergesetze kümmern, um den Kleinen Möglichkeiten zu geben, Grenzen zu setzen und selbst zu gestalten. Informationen erhalten Interessierte per E-Mail an jaeb-kreis-guetersloh@gmx.de.

SOCIAL BOOKMARKS