Europa-Infozentrum bleibt bestehen
Bild: Neitemeier
Die Arbeit des 2009 im Kreishaus Gütersloh eingerichteten Europe-Direct-Informationszentrums wird fortgesetzt.
Bild: Neitemeier

Im Juni war die Trägerschaft neu ausgeschrieben worden. Das Gütersloher Zentrum ist eines von 55 in Deutschland, mit denen Bürgern Europa nähergebracht werden soll. Insbesondere soll dort über die Unions-Bürgerrechte und die Prioritäten der EU informieren werden. Bürger können dort zudem ihre Meinung zu EU-Themen kundtun.

„Wir freuen uns sehr über die Entscheidung der EU-Kommission und sehen darin eine Bestätigung unserer Arbeit“, sagt Albrecht Pförtner, der Geschäftsführer von Pro Wirtschaft GT. Das Gütersloher Infozentrum habe in den vergangenen Jahren zahlreiche Veranstaltungen zu europäischen Themen organisiert, zum Beispiel zur Finanzkrise oder zum Europäischen Jahr des aktiven Alterns. Vorträge, Kurse an Schulen, Broschüren, Infos auf Bildungsmessen und individuelle Beratungen zählten ebenso zum Arbeitsspektrum.

SOCIAL BOOKMARKS