FDP: Auszeichnung für Bierflaschenträger
Bild: Borgelt
Gründerehrung beim FDP-Neujahrsempfang: (v. l.) Martin Stollberg (Junge Liberale), Preisträger Alexander Brock (Geschäftsführung) von Click-IT Systems, Kreisvorsitzender Patrick Büker und Stellvertreter Thorsten Baumgart.
Bild: Borgelt

70 Gäste und Ehrengäste waren der Einladung zum Neujahrsempfang gefolgt. Patrick Büker wünschte ihnen alles Gute für 2020. „Hoffentlich wird es für uns Freie Demokraten ein gutes Jahr werden“, verwies der Vorsitzende des Kreisverbands auf die Wahlen.

„Wir müssen vor Ort unsere Hausaufgaben machen.“

Er warf einen kurzen Blick in die Vergangenheit: Das, was vor rund hundert Jahren passiert sei, könne man auch auf das Jahr 2020 übertragen. „Auch heute stehen wir vor großen Herausforderungen“, sagte er. „Wir müssen vor Ort unsere Hausaufgaben machen.“

Große Themen seien Bildung und Weiterbildung. Alle Schulen und andere Einrichtungen seien in ein Boot zu holen. Weitere Themen waren Mobilität – niemand solle täglich eine halbe Stunde im Stau stecken – und der schnelle Ausbau des Flughafen-Geländes.

Click-IT entwickelt Träger für sechs Flaschen

„Die FDP wird gebraucht“, ist er sicher. „Die besten Jahre stehen uns noch bevor, wir müssen nur die Chancen nutzen“, ist Arne-Hermann Stopsack, Vorsitzender der FDP/FW-Fraktion in der Landschaftsversammlung beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), zuversichtlich. Das „örtliche Gesicht“ der Partei müsse Lust auf die Zukunft verbreiten, so könnten die Menschen erreicht werden. „Wir vergessen, was wir wirklich erreicht haben“, sagte der Gastredner aus Hemer.

Den Anfang der ausgezeichneten Start-ups machte die Firma Click-IT Systems aus Schloß Holte-Stukenbrock. Alexander Brock, einer der drei Geschäftsführer, konnte im Rahmen des Empfangs im Restaurant Amadé jetzt die Ehrung entgegennehmen. Sie ist verbunden mit einer Urkunde und einem Betrag von 500 Euro. „Ein Unternehmen zu gründen, erfordert viel Mut und Courage und ist mit vielen Belastungen verbunden“, sagte Patrick Büker, stellvertretender Kreisvorsitzender, in seiner Laudatio auf den Preisträger.

Mit dem „Bob“, den das Start-up entwickelt und 2017 auf den Markt gebracht habe, könnten sechs Bier- oder andere Flaschen mit einem Griff transportiert werden. Produktion und Verpackung seien in der unmittelbaren Umgebung angesiedelt.

SOCIAL BOOKMARKS