Feuerwehr-Senioren für Einsatz gedankt
Bild: Eickhoff
Die Alterspräsidenten der einzelnen Feuerwehren wurden am Sonntag bei der traditionellen Zusammenkunft geehrt; rechts Kreisbrandmeister Dietmar Holtkemper.
Bild: Eickhoff

Die stellvertretende Landrätin Elvan Korkmaz (SPD) dankte den „Feuerwehr-Senioren“ auch im Namen von Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU) für ihren jahrzehntelangen, aufopferungsvollen Dienst. Ausrichter der jährlichen Veranstaltung in der Ostwestfalenhalle war diesmal die Freiwillige Feuerwehr Versmold. Rund 80 Helferinnen und Helfer aller vier Löschzüge hatten sich unter der Regie von Wehrführer Dietrich Pleitner morgens getroffen, um gemeinsam die Halle zu schmücken sowie mehr als 100 Kannen Kaffee, 1500 Kuchenstücke und 1200 belegte Schnittchen vorzubereiten. So wurde den Feuerwehr-Senioren wieder einmal ein gemütlicher Nachmittag bereitet.

600 Ehrenamtliche in der Ostwestfalenhalle

Auch der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Versmold, Horst Hardiek (SPD) sowie der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Ralph Brinkhaus lobten das frühere Engagement der Feuerwehrleute und ihren Pioniergeist, wenn es darum ging, in Not geratenen Menschen schnell und unbürokratisch zu helfen. Musikalisch umrahmt wurde die Feier vom Symphonisches Blasorchester der Feuerwehr Gütersloh unter der musikalischen Leitung von Thomas Boger. Kreisbrandmeister Dietmar Holtkemper informierte die einstigen Mitstreiter über aktuelle Themen und Ereignisse in Sachen Feuerwehr im gesamten Kreisgebiet.

Präsente für die Alterspräsidenten

Die jeweils ältesten Mitglieder der Feuerwehren der 13 Städte und Gemeinden wurden – wie in jedem Jahr – mit einem Präsent geehrt. lDas waren Eberhard Heinrich (Borgholzhausen, 80 Jahre), Paul Diekmann (Friedrichsdorf, 91), Wilfried Heitmann (Halle, 87), Herbert Daut (Marienfeld, 88), ,Josef Düpjohann (Clarholz, 88), Gerald Nienkemper (Benteler, 78), Karl-Heinz Strecker (Rheda, 89), Bernhard Bunger (Neuenkirchen, 80), Heinz Jürgenliemke (Schloß Holte, 78), Wilfried Redecker (Brockhagen, 89), Alois Pagenkemper (Kaunitz, 84), Karl Gläser (Versmold, 81) sowie Paul Schwanhold (Häger, 88 Jahre). Ferner wurden von den Betriebs- und Werkfeuerwehren Bruno Krause (Firma Miele, 82 Jahre), Friedhelm Zippert (Mohn-Media, 70) und Hubert Wolters (Westag & Getalit, 85 Jahre) geehrt.

SOCIAL BOOKMARKS