Filmfiguren für den Karnevalswagen
Bild: Fortmeier
Fünf Tage lang haben die Kinder und Jugendlichen den Wagen des Stukenbrocker Karnevalsvereins für die kommende Session gestaltet.
Bild: Fortmeier

Von Montag bis Donnerstag haben sie im Wagenbau-Camp des Stukenbrocker Karnevalsvereins (SKV) auf dem Hof Aschoff in Stukenbrock jeden Tag von morgens 10.30 Uhr bis nachmittags um 15 Uhr unter Anleitung an ihrem Gefährt gebaut, geschraubt und gestrichen. Für die kommende Karnevalssaison gestalten die Nachwuchswagenbauer ihren Anhänger nach dem Animationsfilm „Ich – Einfach unverbesserlich 2“. Dazu bauen sie den „Madagaskar“-Wagen aus dem Vorjahr um.

Starker Gemeinschaftssinn

Viele der Kinder und Jugendlichen, die mit aktiv waren, haben das Karnevalfeiern quasi mit in die Wiege gelegt bekommen. Sie haben an der fünften Jahreszeit ebenso einen Narren gefressen, wie ihre Eltern. Insgesamt haben sich fünf Betreuer für die Aktionswoche zur Verfügung gestellt, teilweise hatten sie eigens dafür Urlaub genommen. „Das haben wir gern gemacht. Die Truppe ist toll, wir hatten gemeinsam jede Menge Spaß, und ohne die Jugend geht es nicht in einem Verein“, sagt Oliver Sandbothe vom SKV. Ihm und seinen Vereinsmitstreitern liegt die Nachwuchsförderung sehr am Herzen.

Schon einige Wochen vor dem Wagenbau-Camp haben sich die Organisatoren bemüht, Material, wie Farben, Schrauben und Maschendraht möglichst kostengünstig zu beschaffen. „Sehr viel Holz hat uns eine Verler Holzhandlung gesponsert“, erklärt Oliver Sandbothe. Mit viel Elan gingen die großen und kleinen Künstler dann ans Werk. „Gemeinschaft wird bei uns ganz groß geschrieben“, erklärt Sandbothe. Aufgeteilt in kleine Gruppen, wussten alle Handwerker an jedem Tag, was zu tun war. Gegen Mittag wurde eine kleine Pause eingelegt und gemeinsam gegessen. An einem Tag hat die ganze Mannschaft gemeinsam Spaghetti gekocht. Nachdem der Wagen fertiggebaut war, besuchten zum Abschluss der kreativen Woche alle Beteiligten am Freitag gemeinsam den Safari-Park – auf Einladung des Zoos.

Vorfreude auf die Session

Als Überraschung schenkte der SKV außerdem allen Helfern ein blaues T-Shirt mit dem Aufdruck „Wagenbau-Camp 2013“. Am Abend waren dann auch die Eltern der Kinder und Jugendlichen sowie der gesamte Vorstand des SKV beim Grillen mit von der Partie. Und was auch nicht fehlen durfte: Zusammen haben sich alle den Film „Ich einfach unverbesserlich“ angeschaut und die Vorfreude auf die bevorstehende Session geschürt.

SOCIAL BOOKMARKS