Großeinsatz der Feuerwehr am Brinkeweg
Beim Großeinsatz in der Nacht zum Samstag waren beide städtischen Löschzüge mit allen Fahrzeugen und 60 Kräften zur Feuerbekämpfung am Brinkeweg.

Am späten Freitagabend um 23.19 Uhr hat es einen Großalarm für die Löschzüge Schloß Holte und Stukenbrock der Freiwilligen Feuerwehr gegeben. Am Brinkeweg war eine Wärmeofenanlage in einem Produktionsbetrieb in Brand geraten.

Sämtliche Fahrzeuge der Feuerwehr mit 60 Einsatzkräften rückten aus, um das Feuer zu bekämpfen. Der Brand konnte von zwei Feuerwehrleuten unter Atemschutz gelöscht werden, wie es in einer Mitteilung der Blauröcke heißt.

Die gesamte Produktionshalle war allerdings verqualmt. Mittels eines Belüfters gelang es, den Rauch zu entfernen.

Die Halle wurde mit Hilfe einer Wärmebildkamera überprüft. Es wurden keine weiteren Brandnester gefunden, so dass nach kurzer Zeit Entwarnung durch den Einsatzleiter Andreas Athens vom Löschzug Schloß Holte gegeben werden konnte.

Die Wohn- und Verwaltungstrakte blieben ohne Schaden. Die Polizei nahm den Brand auf und sperrte den Produktionsbereich für die Ermittlungen. Zur Ursache gab es noch keine Angaben. Niemand wurde verletzt.

SOCIAL BOOKMARKS