Jan Delay zündet mit Rap, Disco und Rock
Brachte die sonst so reservierten Ostwestfalen in Halle in Wallung: Jan Delay.

Im Gepäck hat der musikalische Alleskönner dabei Rap-Klassiker wie das Cover „Türlich türlich“, Disco-Hits wie „Oh Jonny“ und krachende Rock-Nummern wie „St. Pauli“. Was steht als Nächstes in seiner abwechslungsreiche Karriere an? „Ich habe mal wieder Bock, zum Rap zurückzukehren“, sagt der Hamburger im „Glocke“-Gespräch. Bis es mit der neuen Rap-Platte soweit sei, könne es aber noch einige Monate dauern.

Unabhängig davon, in welchem Genre sich Delay gerade bewegt, auf sein schickes Outfit legt der Musiker größten Wert. „Wenn (Tennisstar Roger) Federer im Wollpulli auf den Tennisplatz käme, würden alle Leute komisch gucken. So ähnlich ist es auch bei mir“, sagt Jan Delay.

SOCIAL BOOKMARKS