Johannes-Schützen ermitteln den König
Die Regentschaft endet langsam, aber sicher (v. l.) das Königspaar Erwin und Petra Thörner mit Zeremonienmeister Helmut Fockel und Ehrendame Christa Reimann.

Beim Vogelschießen der Schützenbruderschaft St. Johannes am Sonntag, 14. August, wird der Nachfolger von König Erwin Thörner ermittelt. Um 14.15 Uhr treten die Schützen zum Festmarsch an. Nach einer Andacht in der Pfarrkirche geht es an die Vogelstange. Für 20 Uhr ist die Proklamation vorgesehen. Danach wird es gesellig.

Bereits am Freitag, 12. August, ermitteln die Schüler ihren Prinzen. Beginn ist um 18 Uhr im Luftgewehrschießstand. Und am Samstag, 13. August, sind die Jungschützen an der Reihe. Sie treten um 16.45 Uhr an der Grundschule an und ermitteln ab 17 Uhr ihren neuen König.

Das Schützenfest-Programm am folgenden Wochenende wurde um einen Tag ausgeweitet und startet bereits am Freitag, 19. August. Um 19 Uhr beginnt in der Schützenhalle der Festakt „50 Jahre Sportschützen St. Johannes Stukenbrock“.

Am selben Abend werden auch die Sieger der erstmals ausgerichteten Stadtmeisterschaft im sportlichen Schießen geehrt. Nach dem offiziellen Teil spielt die Band „Nightshift“ zum Tanz auf.

Am Samstag, 20. August, tritt die Bruderschaft um 18 Uhr zum Kirchgang an. Gegen 19.30 Uhr wird ein Kranz am Ehrenmal niedergelegt. Auf dem Festplatz beginnt um 20.30 Uhr der Große Zapfenstreich. Bei der Zeltparty ab 21 Uhr sorgen die „Emsperlen“ für die Musik.

Am Sonntag, 21. August, sind beim Antreten auf dem Schützenplatz um 14.30 Uhr auch die Gastvereine dabei. Um 14.45 Uhr wird die neue Schützenkönigin gekrönt. Es folgen der Große Festmarsch und eine Parade auf dem Schützenplatz. Ab 20 Uhr geht es mit einem gemütlichen Beisammensein weiter, bei dem das Jugendblasorchester St. Johannes aufspielt.

Der Abschlusstag des Stukenbrocker Schützenfests ist etwas für Frühaufsteher: Schon um 7 Uhr treten die Mitglieder der Bruderschaft am Montag, 22. August, zum Kirchgang an. Ab 8 Uhr wird mit Ehrengästen gemeinsam gefrühstückt. Noch einmal Antreten heißt es um 18.30 Uhr, bevor nach einem weiteren Festmarsch ab 20 Uhr die große Abschlussparty steigt.

SOCIAL BOOKMARKS