Jugendliche zündeln: 200.000 Euro Sachschaden
Symbolbild: dpa
Im Haller Ortsteil Bokel haben zwei Jugendliche eine Scheune in Brand gesetzt. Dabei enstand hoher Sachschaden.
Symbolbild: dpa

Trotz des Einsatzes der Löschzüge Hörste, Halle und Künsebeck brannte die mehr als 300 Jahre alte Scheune komplett nieder. Verletzt wurde niemand.

Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von rund 200.000 Euro. Es waren rund 70 Feuerwehrleute im Einsatz.

Keine Gefahr für Bewohner des Laibach-Hofs

Wie es im Bericht der Polizei weiter hieß, brach das Feuer auf dem Laibach-Hof aus, einer Unterbringungseinrichtung für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen. Für die weitere Betreuung und Unterbringung der Jugendlichen wurde das zuständige Ordnungsamt hinzugezogen.

SOCIAL BOOKMARKS