Katja Prause unterstützt Team der Bigs
Katja Prause (vorn) ist die Neue im Team der Bigs. Tatkräftig unterstützt wird sie von (v. l.) Thomas Kuhlbusch (Fachbereichsleiter Gesundheit, Ordnung und Recht), Dr. Matthias Gubba (Abteilungsleiter Gesundheit), Jenny von Borstel (Bigs), Diana Ortkras (Bigs) und Christel Kunz (Abteilung Gesundheit).

Darüber hinaus studierte sie Gesundheitskommunikation. Bisher arbeitete Prause in Vollzeit im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst im Kreishaus Gütersloh. Dieser Tätigkeit wird sie nun, aufgrund ihrer neuen Aufgaben bei der Bigs, nur noch in Teilzeit nachgehen.

Träger der Bigs, die seit dem 18. Juni 2001 ihren Sitz in der Stadtbibliothek Gütersloh hat, ist der Kreis Gütersloh. Hilfestellung leisten bei Fragen rund um Gesundheit und Krankheit sowie Selbsthilfegruppen sind die Schwerpunkte der drei Mitarbeiterinnen. „Unsere neue Kollegin wird für uns eine tatkräftige Unterstützung sein“, ist Sozialarbeiterin Jenny von Borstel überzeugt.

Eingespannt in „Mimi“

Ein Beispiel für Prauses Aufgabengebiet ist das aktuelle Projekt „Mimi“, das Gesundheitsprojekt „Mit Migranten für Migranten - Interkulturelle Gesundheit in Nordrhein-Westfalen“. Dabei informieren ausgebildete Migranten andere Einwanderer, zum Beispiel kurdischer, russischer oder türkischer Herkunft, über das Gesundheitssystem in der jeweiligen Muttersprache. Dieses Angebot dient als Hilfe, da Migranten häufig aufgrund sprachlicher Barrieren ohne Unterstützung im Gesundheitssystem nicht zurechtkommen. Wer die Angebote nicht kennt, nutzt sie erfahrungsgemäß nicht.

 „Wir haben einen Wegweiser, einen Gesundheitslotsen gesucht und ihn mit Katja Prause aufgrund ihrer jahrelangen Erfahrung im Gesundheitswesen gefunden“, so Thomas Kuhlbusch, Fachbereichsleiter Gesundheit, Ordnung und Recht. Auch Prause selbst bestätigt, dass die Stelle genau auf ihr Profil, auf ihre Kenntnisse, aber auch auf ihre Wünsche zugeschnitten sei. Die Anlaufstelle der Bigs in der Stadtbibliothek Gütersloh ist nach einer kurzen Sommerpause ab Dienstag, 27. August wieder für alle Bürger geöffnet.

SOCIAL BOOKMARKS