Kolping-Bezirk sucht Vize-Vorsitzenden
Bild: Stickling
Leiten den 100 Jahre alte Kolping-Bezirksverband Wiedenbrück: (v. l.) Präses Pastor Markus Henke, Herbert Rohkämper, Claudia Schmelter, Rita Breimann-Wiedenhaus, Leonhard Hartkämper, Peter Johann-Vorderbrüggen, Dietmar Esken, Christian Schlingschröder, Peter Kempf, Rainer Palsherm und Klaus Vorderbrüggen.
Bild: Stickling

Der Bezirksvorsitzende Klaus Vorderbrüggen blickte mit den Vertretern der 17 im Bezirksverband organisierten Kolpingfamilien auf ein wegen der Jubiläumsvorbereitungen arbeitsreiches Jahr zurück. Claudia Schmelter, Peter Kempf, Heinz Riedel, Dietmar Esken und der Vorsitzende hatten in einer Arbeitsgruppe Vorschläge und Ideen für die Gestaltung des Festjahrs entwickelt.

Viel Zeit haben Dietmar Esken, Peter Kempf, Claudia Schmelter und Heinz Riedel als Autoren mit Andreas Wiedenhaus in die Festschrift investiert. Außerdem hat der Bezirksverband für 2012 die Mexiko-Patenschaft übernommen und mit den Kolpingsfamilien vier Entwicklungsprojekte geplant.

13 Vorstandsmitglieder wickeln derzeit für insgesamt 4147 Mitglieder die Arbeit im Bezirk ab. Claudia Schmelter und Herbert Rohkämper wurden als Beisitzer für weitere vier Jahre im Amt bestätigt. Vakant blieben der stellvertretende Vorsitz und der Bereich Öffentlichkeitsarbeit.

Vermehrtes Interesse an Angeboten

Freude über vermehrtes Klaus Vorderbrüggen legte den Tätigkeitsbericht des Verbands vor. Christian Nagel berichtete über die Aktivitäten der Kolpingjugend, Peter Johann-Vorderbrüggen über den alten, Claudia Schmelter über den neuen Familienkreis. Die Leiter freuen sich über das vermehrte Interesse an den Angeboten und den Aufwärtstrend bei der Jugendarbeit. Kassenwart Peter Kempf ließ keinen Zweifel daran, dass die Arbeit derzeit noch finanziert werden kann.

Vorderbrüggen umriss die neuen Termine und lud zur Mitgestaltung ein. Unmittelbar bevor steht das Bezirkskegelturnier am 1. April in der Stadthalle Gütersloh. Weitere Termine: Familienwochenende vom 27. bis 29. April in Wemlighausen bei Bad Berleburg, Nachtwallfahrt am 5. Mai, Pfingstzeltlager in Brunskappel, Bezirkstag am 24. Juni im Gartenschaupark in Rietberg sowie die Sternfahrt der Senioren am 16. August. Im Kolping-Berufsförderungszentrum dreht sich am 17. September schließlich alles um die Arbeitswelt. Nach zwei Familienfreizeiten im Oktober in Pfronten klingt das Jubiläumsjahr mit einer Abschlussveranstaltung am 17. November in Westerwiehe aus.

SOCIAL BOOKMARKS