Kran stürzt um - Arbeiter schwer verletzt
Bild: Eickhoff
Umgestürzt: Nachdem der Schwenkkran umgekippt war, stürzte ein Arbeiter aus der Baumkrone mehr als zwölf Meter in die Tiefe.
Bild: Eickhoff

Um 9.45 Uhr waren Mitarbeiter einer Firma aus Borgholzhausen mit dem Fällen von drei Hochpappeln am Hölmerweg beschäftigt. Ein 44-jähriger Mitarbeiter, der mit Klettergeschirr gesichert war, hatte sich in die Baumspitze einer Pappel begeben, um die Krone zu kappen.

Dazu wurde auch ein großer Schwenkkran eingesetzt, der die Baumkrone zu Boden bringen sollte. Aus bisher nicht bekannter Ursache kippte der Kran nach dem Kappen der Baumkrone zur Seite und stürzte der Länge nach auf den Waldboden.

Der 44-jährige Borgholzhausener konnte sich daraufhin im Baum nicht mehr halten und fiel aus etwa zwölf Metern Höhe nach unten in eine Böschung. Er zog sich schwere Verletzungen zu. Nach der Erstversogung durch einen Notarzt wurde er in ein Bielefelder Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht laut Polizei aber nicht.

Auch der Kranführer wurde im Führerhaus durch das Umkippen des Krans leicht verletzt. Er wurde zur Untersuchung in ein Gütersloher Krankenhaus gebracht.

Video

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.