Kreativ-Workshops beginnen im Herbst
In der Bauerschaft Arrode in Werther steht das Künstlerhaus von Peter August Böckstiegel. Inspiriert durch das Gebäude, können Erwachsene und Kinder dort bei vielen Workshops im Herbst ihrer eigenen Kreativität freien Lauf lassen.

Das Programm soll besonders die Kreativität der Erwachsenen wecken: Am Freitag, 12. September, und Samstag, 13. September, wandeln sie auf Böckstiegels Spuren und widmen sich unter der Leitung der Wertheraner Künstlerin Irmgard Wiesbrock an beiden Tagen von 12 bis 18 Uhr dem Thema Mosaik. Böckstiegel hat diese Technik Ende der 1930er-Jahre für sich entdeckt und sein Elternhaus in Arrode damit regelrecht dekoriert. Nach einer Führung, in der vor allem die Geschichte und Technik des Mosaiks in Arrode Thema sein wird, können die Teilnehmer erste Ideen entwickeln und skizzieren. Dann geht es in das Atelier von Irmgard Wiesbrock in Häger, um dort nach Herzenslust aus den verfügbaren Glas-, Keramik- und Steinvorräten das Passende auszuwählen und kleine Bilder im Format von etwa 30 mal 30 oder 40 mal 40 Zentimetern zu erstellen. Diese werden dann beim Tag des offenen Denkmals am 14. September im Böckstiegel-Haus zu sehen sein.

Programm für Kinder startet nach den Ferien

Für Kinder startet das Programm gleich nach den Ferien: Unter Leitung von Maria Ferreira-Obenhaus beschäftigt sich der erste Workshop am Dienstag, 26. August, von 15 bis 18 Uhr mit der Technik des Kartoffeldrucks. Am Donnerstag, 28. August, wird der Wettbewerb für den geplanten Museumsergänzungsbau in Arrode zum Thema: Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 14 Jahren werden sich unter der Leitung von Karola Eisenblätter an zwei Donnerstagen (zweiter Termin: 4. September), mit dem Thema auseinandersetzen. Ob mit Holz, Pappe, Styropor oder Steinen die Teilnehmer sollen ihre Vorstellungen vom Bau in einem kleinen Modell umsetzen und dabei lernen, was echte Architekten bei ihren Planungen berücksichtigen müssen. Am Donnerstag, 11. September, werden von 15 bis 18 Uhr Tierbilder auf großformatige Leinwände gemalt. Am 18. und 25. September geht es bei einem Workshop um den immerwährenden Böckstiegel-Kalender: Unterschiedliche Drucktechniken, Collagen und Techniken sollen an zwei Nachmittagen entstehen. Abgeschlossen wird der kreative Herbst am Donnerstag, 2. Oktober: Von 15 bis 18 Uhr töpfern Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren ein Räucherhäuschen für die Winterzeit.

Mehr über das Programm im Böckstiegel-Haus in Werther lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der „Glocke“ vom 6. August 2014.

SOCIAL BOOKMARKS