Coronavirus: Zwei Patienten im Krankhaus

Im Kreis Gütersloh sind derzeit 642 laborbestätigte Corona-Infektionen erfasst. Davon gelten 575 (574) Personen als genesen und 48 (49) als noch infiziert. Von diesen 48 Personen befinden sich 46 in häuslicher Quarantäne. Hinzukommen die beiden Personen, die stationär behandelt werden. Die Zahl der Todesfälle hat sich nicht erhöht. Im Kreis sind 19 Personen gestorben, die sich infiziert hatten.

Die Zahlen aus den Kommunen im Überblick:

Borgholzhausen: 25 (Vortag: 25); Todesfälle: 0.

Gütersloh: 125 (125); Todesfälle: 2.

Halle: 46 (46); Todesfälle: 5.

Harsewinkel: 65 (65); Todesfälle: 1.

Herzebrock-Clarholz: 24 (24); Todesfälle: 0.

Langenberg: 17 (19); Todesfälle: 0.

Rheda-Wiedenbrück: 80 (78); Todesfälle: 0.

Rietberg: 73 (73); Todesfälle: 1.

Schloß Holte-Stukenbrock: 38 (38); Todesfälle: 1.

Steinhagen: 54 (54); Todesfälle: 7.

Verl: 34 (34); Todesfälle: 0.

Versmold: 42 (42); Todesfälle: 0.

Werther: 19 (19); Todesfälle: 2.

Die Veränderungen hängen damit zusammen, dass sich zwei positiv getestete Personen statt bisher in Langenberg nun in Rheda-Wiedenbrück in Quarantäne befinden.

SOCIAL BOOKMARKS