Landwirtschaft zeigt sich vielseitig
Malte und Mia freuen sich schon auf den Tag der Landwirtschaft am Sonntag, 6. September, von 10 bis 18 Uhr am Schloß Tatenhausen in Halle.

 Alles was mit Landwirtschaft zu tun hat, wird einer Mitteilung zufolge von 10 bis 18 Uhr auf dem Gelände am Schloss Tatenhausen präsentiert. Darüber hinaus gibt es ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm für die gesamte Familie.

Aktionstag am Schloss Tatenhausen am 6. September

Die Akteure der land- und forstwirtschaftlichen Organisationen im Kreis warten mit vielen Informationen, Aktionen und Attraktionen für Jung und Alt sowie Groß und Klein auf. Im Mittelpunkt stehen wieder die Tierschau und die Rasseschau mit Kleintieren. Bauernmarkt, Landfrauencafé, kulinarische Köstlichkeiten, Maislabyrinth, Treckergeschicklichkeitsfahren, Landmaschinen- und Geräteschau, Oldtimertraktoren und eine Tombola sind weitere Stichworte.

Ferner bereichern eine Präsentation zur Gartengestaltung, die Ausstellung „Gartenkinder“, das Projekt „Urban Gardening/Gemüseanbau auf kleinem Raum“, Rosen, Kräuter sowie Stauden den Aktionstag. Weiter gibt es eine Pflanzaktion mit Kindern, ein Hör-Memory sowie ein Quiz zu den ausgestellten Pflanzen. Zudem tragen die Rollende Waldschule, ein Info- und Bastelstand, ein Bauernhof-Infomobil mit vielen Mitmachaktionen, Vorführungen zur Holzerntetechnik oder die Kreisimker zum vielfältigen Programm bei.

Von der Tierschau bis zu kulinarischen Köstlichkeiten

„Darüber hinaus bietet die Schaufensterveranstaltung viel Wissenswertes über die Tierhaltung, den Ackerbau, die Forstwirtschaft oder die Bioenergie“, erklärt der Kreislandwirt Heiner Kollmeyer. Auf die kleinen Gäste warten beispielsweise ein Kleinmähdrescher, Trettrecker, Ponyreiten, Strohburg und Kistenklettern. Kulinarische Köstlichkeiten aus der Region, Reibeplätzchen, Waffeln, Erdbeershakes, besondere Kaffeespezialitäten sowie ein Kuchenbüfett der Landfrauen laden zu Rast und Ruhe ein.

„Wir Bauern wollen die Landwirtschaft von heute zeigen, Wissen aus erster Hand vermitteln und den Dialog mit dem Bürger suchen“, betont der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbands Gütersloh, Andres Westermeyer. „Die Besucher können sich davon überzeugen, dass die grüne Berufssparte nicht nur die Grundlage für eine ausreichende Ernährung mit hochwertigen Nahrungsmitteln schafft, sondern auch einen unverzichtbaren Beitrag zum Erhalt von Kulturlandschaft und Landleben leistet.“

SOCIAL BOOKMARKS