Lkw-Blockade stoppt Falschfahrerin
Die Lastwagenfahrer hätten gut und schnell reagiert, indem sie mit einer Blockade die Falschfahrerin an der Weiterfahrt gehindert hätten, schreibt die Polizei.

Die Autofahrer berichteten, dass auf der A 33 zwischen den Anschlussstellen Steinhagen und Halle ein Pkw-Fahrer in die falsche Richtung fuhr.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen war eine 56-jährige Bielefelderin mit ihrem Kia auf der Spur Richtung Brilon unterwegs und kam dort den anderen Verkehrsteilnehmern entgegen. Zwischen den Anschlussstellen Künsebeck und Halle verhinderte laut Polizeimeldung ein schnelles Ausweichmanöver eines entgegenkommenden Fahrzeugführers einen Zusammenstoß.

Nachdem die Pkw-Fahrerin die Anschlussstelle Halle passiert hatte, bremste sie ihr Fahrzeug ab. „Lkw-Fahrer reagierten gut und schnell“, schreibt die Polizei. Sie blockierten die Fahrspuren, so dass die Bielefelderin an der Weiterfahrt gehindert wurde. Sie wendete auf der Fahrbahn und verließ die Autobahn an der Anschlussstelle Halle. Dort hielten sie Beamte der Polizei Gütersloh an.

SOCIAL BOOKMARKS