Lkw prallen frontal aufeinander
Bild: Eickhoff
Zwei verletzte Fahrer und 300.000 Euro Sachschaden forderte ein Unfall am Freitag in Halle.
Bild: Eickhoff

Gegen 10.40 Uhr war es zu dem Zusammenprall gekommen, genau unterhalb der Burg Ravensberg. Der 52-Jährige Lkw-Fahrer einer Spedition aus Hamburg war mit seiner Mercedes-Zugmaschine in Richtung Osnabrück unterwegs, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß er mit einem mit Getränken beladenen Volvo-Lkw einer Spedition aus Bramsche zusammen, an dessen Steuer eine 37-jährige Frau saß. Beide Lkw-Fahrer wurden am Unfallort vom Notarzt versorgt und anschließend mit Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. 

Die Bundesstraße musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. So wurde beispielsweise bereits in Halle der Verkehr bereits an der Westumgehung weiträumig abgeleitet. Auf den Umleitungsstrecken kam es zu erheblichen Behinderungen. Der Schaden wird auf rund 300.000 Euro geschätzt.

SOCIAL BOOKMARKS