Menkebachbrücke aus Stahlbeton
Ein Spezialkran hebt die Betonfertigteile vom Tieflader. Für die korrekte Platzierung im Gelände sorgen die Eikenbusch-Mitarbeiter.

Mitarbeiter der Firma Eikenbusch bauten die Elemente ein. Sieben Tieflader hatten den Transport übernommen – aufgrund der Dimensionen ein imposantes Bild. Die Elemente mit einer Gesamtlänge von etwa 20 Metern und einem Gewicht von bis zu 40 Tonnen wurden mit einem Spezialkran an Ort und Stelle gebracht.

Sie dienen nun als Ersatz für die abgängige Menkebachbrücke. „Das ist ein großer Schritt zur Fertigstellung der Baustelle“, erklärte Bauleiter Konrad Balsliemke vom Kreis Gütersloh.

„Wir sind froh, dass in Zusammenarbeit mit dem Insolvenzverwalter nun wieder mit ordentlichem Tempo auf der Baustelle gearbeitet werden kann.“ Wie berichtet, hatte das Bielefelder Amtsgericht im März ein Insolvenzverfahren bei Eikenbusch eröffnet.

SOCIAL BOOKMARKS