Passionskonzert in der Pfarrkirche
Eberhard Brünger trägt am nächsten Sonntag zum Gelingen des Konzerts des Männerchors bei.

Mitwirkende sind außer dem Männerchor die Sopranistin Irmela Brünger, Gustav Adolf Lent (Corno) und Eberhard Brünger (Orgel). Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Horst Petruschke.

Ein Orgelsolo eröffnet das Konzert: Rheinbergers Präludium c-moll Op. 156,1. Im Anschluss singt der Chor unter Orgelbegleitung das Kyrie und das Agnus Dei auf einer Messe von Charles Gounod in der Bearbeitung von Gerhard Rabe. Irmela Brünger singt im Verlauf des Konzerts „Sehet, welche Liebe“ sowie „Wenn alle untreu werden“ von Rheinberger.

Der Männerchor steuert Stücke von Nägeli, Grell und Gluck bei. Für Corno und Orgel ist „The Lost Chord“ von Arthur Sullivan. Nach Purcells „Herr, dein Lob soll laut erklingen“ beendet das „Vater unser“ von Willy Nölling das Konzert. Dabei sind alle Beteiligten gemeinsam im Einsatz.

SOCIAL BOOKMARKS