Piraten wollen auch lokal Einfluss nehmen
Bild: Steinecke
Torsten Schrammen führt den Gütersloher Kreisverband der Piraten-Partei, die auch lokal mehr Einfluss nehmen will.
Bild: Steinecke

Wer sind diese Piraten? Am Dienstagabend sind das der Informatiker Florian, Wahlkampfhelferin Sabine, Neu-Pirat Andreas, der Schüler Jonas, Mark als Fast-Pirat und Johannes. Johannes ist Mitglied einer Volkspartei und hat die „Nase voll von der Hinterzimmer-Politik“. Er ist ebenso am Stammtisch willkommen wie jeder andere Gast.

Die Piraten möchten Polit-Hemmnisse abbauen, fordern den gläsernen Staat statt den gläsernen Bürger. Der soll in Entscheidungen einbezogen werden. Die Piraten-Partei möchte transparent sein, weniger von oben bestimmen. Sie will offenlegen, wie ihre Politik funktioniert, und Fehler zugeben oder falsche Entscheidungen zurücknehmen. „Wir sind alle nur Menschen, da passieren Fehler“, sagt Torsten Schrammen. Eine Ideologie sei das aber nicht, ein anderer Weg wohl.

Mitstreiter sind willkommen

Als politisches Programm reicht das natürlich nicht. Bundesweite Themen gewinnen an Gewicht. Bundestrojaner, Drogenpolitik, regenerative Energien und Bildung sind die Schwerpunkte, mit denen sich die Piraten aufmachen, die Landtage zu entern. Jetzt soll es auch kommunalpolitisch vorangehen.

Von den Musik-Piraten gibt es Schützenhilfe. Die haben, unterstützt von den Partei-Piraten, ein Kinderliederbuch mit lizenzfreien Noten herausgegeben. Durch das Verteilen an die Kindergärten eine Breitseite gegen die Gema, die inzwischen den Ländern eine Pauschale für die Kindergärten angeboten haben soll. „In Gütersloh sind so gut wie alle Einrichtungen mit dem Buch versorgt“, so Torsten Schrammen.

Ferner möchten die Piraten lokal den fahrscheinfreien Personennahverkehr prüfen. Ein weiteres Thema ist der Bürgerhaushalt. Zu wenig transparent, schlecht kommuniziert und angesichts der geringen Beteiligung von 0,4 Prozent zu teuer. Aber auch Schule und Bildung sind an der Dalke aktuelle Punkte. „Wir wollen an Einfluss gewinnen“, sagt Schrammen.

SOCIAL BOOKMARKS