Polizei schreibt an Motorradfahrer
Bild: dpa
Das Wetter ist gut, die Motorradsaison beginnt. Die Polizei bittet um vorsichtige Fahrweise.
Bild: dpa

Nachfolgend der Brief  in der Originalfassung:

Liebe Motorradfahrer,

seit vielen Jahren begegnen wir uns und treffen uns regelmäßig bei schönen Wetter in Herzebrock-Clarholz an der Brocker Mühler. Wir kennen uns gut und wissen, wie der jeweils andere tickt. Wie es oft bei engen Beziehungen ist, versteht man sich mal besser und mal weniger gut - beispielsweise, wenn Sie schneller fahren, als es uns recht ist oder wir bei unseren Kontrollen aus Ihrer Sicht zu kleinlich vorgehen.

 Was durch unsere jahrelange enge Verbundenheit aber auch entstanden ist: Wir wissen, wie verletzbar Sie sind. Wir sind dabei oft empfindsamer als Sie selber - denn wir wollen Sie vor Verletzungen und weiteren schwerwiegenden Folgen bewahren. Manchmal stellen wir fest, dass wir Sie mehr schützen wollen, als Sie selbst beschützt werden möchten. Daran wollen und werden wir aber festhalten.

Wir sagen Ihnen auch, warum wir das tun: Wir sind dabei, wenn Ihre Motorradfreunde verletzt, sterbend oder tot auf der Straße liegen. Schon in diesem Jahr starb ein 33-jähriger Motorradfahrer im Kreis Gütersloh.

 Viele solche wirklich schrecklichen Bilder begleiten uns Tag für Tag und gehen uns auch über den Dienst hinaus nicht mehr aus den Köpfen. Wir hatten einschneidende Begegnungen mit Angehörigen, denen wir sagen mussten, dass ihre Lieben ihr Leben auf der Straße gelassen haben, als Motorradfahrer oder als Opfer von Motorradfahrern.

Wir wollen nicht, dass auch Sie auf der Strecke bleiben und deshalb werden wir uns um Sie kümmern, bevor es der Unfalltod tut.

Wir werden Sie, wie jedes Jahr, anhalten, wenn wir feststellen, dass Sie die Regeln brechen. Dazu werden wir an vielen Orten Kontrollen durchführen. Wir werden Ihre Geschwindigkeit messen und Ihr Motorrad technisch überprüfen. U

nd wir sehen dabei nicht nur Sie, sondern auch all diejenigen, die durch Ihre Raserei belästigt oder gefährdet werden und die wir vor Nerv tötendem Lärm und vor körperlichem Schaden bewahren wollen. Ersparen Sie uns, dass Sie sich auf der Straße verletzen, dass Sie dort sterben oder anderen den Tod bringen.

Ersparen Sie das Ihrer Frau, Ihren Kindern, Ihren Eltern, ersparen Sie sich das selbst und den anderen. Passen Sie auf sich auf und fahren Sie rücksichtsvoll.

 Gute Fahrt wünscht Ihnen Ihre Polizei im Kreis Gütersloh!

SOCIAL BOOKMARKS