Polizei stoppt Spritztour Jugendlicher

Obwohl die Polizeibeamten eigenen Angaben zufolge dem Fahrer Anhaltesignale gaben, setzte der Opel seine Fahrt durch das Wohngebiet fort und fuhr über die Holter Straße und Schloßstraße Richtung Bielefeld-Sennestadt. Dabei habe der Fahrer die Geschwindigkeit bis zu 100 Stundenkilometern erhöht.

Die Streifenwagenbesatzung habe den Opel mit eingeschalteten Blaulicht und Martinshorn verfolgt. In Sennestadt bog der Opel Corsa von der Altmühlstraße in die Donauallee ab und konnte auf einer Wiese gestellt werden. Neben dem 15 Jahre alten Fahrer befanden sich laut Mitteilung der Polizei drei weitere Jugendliche im Fahrzeug. Mit Unterstützung von Polizeibeamten aus Bielefeld wurden die Jugendlichen überprüft und zum Sachverhalt befragt. Dabei stellte sich heraus, dass der 15-jährige Fahrer mit dem Auto von der Mutter eines Freundes unterwegs war, der selbst mit im Auto saß.

Die Jugendlichen seien zu einer Bielefelder Polizeiwache gebracht und dort an ihre Eltern übergeben worden. „Der Fahrer hatte das Fahrzeug unter Einfluss von Betäubungsmitteln geführt und musste sich deshalb einer Blutprobe unterziehen, ein Strafverfahren wurde eingeleitet“, hieß es in der Mitteilung der Polizei.

Während der Verfolgungsfahrt sind weder der Opel Corsa noch fremde Gegenstände beschädigt worden, Personen wurden nicht verletzt.

SOCIAL BOOKMARKS