Polizei verstärkt Fahrradkontrollen
Bild: Neitemeier
Die Polizei verstärkt in der kommenden Woche kreisweit ihre Fahrradkontrollen.
Bild: Neitemeier

Zudem geht es darum,  Verkehrsverstöße, die von Radfahrern begangen werden oder sich gegen sie richten, zu ahnden. Das hat die Polizei am Freitag mitgeteilt.

Insbesondere wollen die Beamten die Beleuchtung der Räder überprüfen. Bei Ordnungswidrigkeiten und Nichtnutzung der Lampen bei Dunkelheit werde konsequent ein Verwarnungsgeld in Höhe von zehn Euro fällig, kündigen die Beamten an. Für Radfahrer gelte uneingeschränkt: „Sehen und gesehen werden.“

Eltern sollen mit gutem Beispiel vorangehen

In der dunklen Jahreszeit seien angesichts ungünstiger Wetter- und Sichtverhältnisse insbesondere Fußgänger und Radfahrer größeren Gefahren ausgesetzt, so die Polizei. Reflektierende Kleidung sei wichtig.

Die Polizei appelliert besonders an Eltern, zur Sicherheit ihrer Kinder im Straßenverkehr auf verkehrssichere Fahrräder, das Einschalten der Beleuchtung im Dunkeln und das Tragen von Fahrradhelmen zu achten. Für ihre Kinder und deren Sicherheit sollten Väter und Mütter mit gutem Beispiel vorangehen.

SOCIAL BOOKMARKS