„Pollhans Creativ“ zeigt sich vielfältig
Bild: Borgelt
Gertrud Keuchel (rechts) hat dekorative Muster in Enteneier gebohrt und gefräst. Sie gefallen Besucherin Martina Lüke.
Bild: Borgelt

Der Förderverein der Grundschule, genauer der Vorstand vom Verein „Wir“ hatte ihn zum zweiten Mal selbst organisiert. 35 Aussteller aus Schloß Holte-Stukenbrock und Umgebung waren eingeladen. Im Foyer und in den Fluren der Schule präsentierten sie ihre handgearbeiteten Werke. Für ihre Stände zahlten sie einen geringen Geldbetrag. Zudem waren sie gefordert, eine Torte für die Cafeteria selbst zu backen. „Die Erlöse kommen der Schule zugute“, sagte die stellvertretende Vorsitzende Sara Steinbeck, zunächst gingen sie in den „großen Topf“. Geplant sei die Anschaffung einheitlicher Schul-T-Shirts, neuer Instrumente im Musikraum, Bücher und anderes, was im Budget der Schule nicht enthalten sei.

Im vergangenen Jahr erwirtschaftete der Vorstand mit der Durchführung des Marktes zwischen 500 und 600 Euro. „Das schaffen wir auch in diesem Jahr“ ist Sara Steinbeck überzeugt. Handgemachte Geschenkverpackungen, Karten aller Art, Osterkerzen und Kommunionkerzen, Schmuck, Teddybären, Strick- und Filzarbeiten, Bilder und großformatige Kunstobjekte lockten zahlreiche Besucher in die Schule. Egon Burger drechselte Pilze, Schalen und Ostereier aus Holz. Wiebke Kemmler gemalte Rücken oder Bauch von Besucherinnen mit Theaterschminke. „Das hält bis zum Duschen“ sagte sie.

SOCIAL BOOKMARKS