Reinhard-Mohn-Preis für Chemi Peres
Bild: dpa

Nechemia „Chemi“ Peres erhält den Reinhard-Mohn-Preis für sein gesellschaftliches und wirtschaftliches Engagement in seinem Heimatland Israel.

Bild: dpa

Die Stiftung will den Unternehmer und Vorsitzenden des "Peres Center for Peace and Innovation" mit dem Preis für sein Engagement für Wirtschaft und Gesellschaft in Israel ehren. Der Preis ist mit 200 000 Euro dotiert und wird am 3. September im Theater Gütersloh vergeben.

Der 61-jährige Peres stehe stellvertretend für die Innovations- und Start-up-Nation Israel und setze mit seiner Arbeit das Erbe seines Vaters fort. Unter den bisherigen Preisträgern des Reinhard-Mohn-Preises, der an den 2009 verstorbenen Gründer der Stiftung erinnert, waren unter anderen Alt-Bundespräsident Joachim Gauck (2018), der ehemalige estnische Staatspräsident Toomas Hendrik Ilves (2017), der Gründer des Weltwirtschaftsforums Klaus Schwab (2016) oder die ehemalige Bundesministerin und Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth (2015).

SOCIAL BOOKMARKS