Riegel vor: Polizei bietet Beratungen an
Bild: Neitemeier
An der landesweiten Kampagne „Riegel vor“ gegen Einbrecher beteiligt sich in der kommenden Woche auch die Polizei im Kreis Gütersloh. Sie bietet vielfältige Beratungen an.
Bild: Neitemeier

„Im Vergleich zum Vorjahr haben wir in den ersten sechs Monaten diesen Jahres erhöhte Fallzahlen“, erläutert Karsten Fehring, Leiter der Kreispolizeibehörde Gütersloh. So musste die Polizei im Kreis Gütersloh von Januar bis Juli 2014 kreisweit 297 Wohnungseinbrüche verzeichnen. Im gleichen Zeitraum dieses Jahres waren Einbrecher einer Mitteilung zufolge 383 Mal aktiv.

Karsten Fehring weiter: „Wir wollen die Zahl der Wohnungseinbrüche reduzieren und möglichst viele Bürger aufklären. Wir wollen animieren, die Häuser und Wohnungen gut zu sichern.“ Die Kreispolizeibehörde Gütersloh beteiligt sich von Montag, 19. Oktober, bis Sonntag, 25. Oktober, mit zahlreichen Veranstaltungen und Informationsterminen an der landesweiten Kampagne. Während der Aktionswoche sind Beamte des Kriminalkommissariats Kriminalprävention/Opferschutz über eine Service-Hotline unter Telefon 05241/8691878 zwischen 8 und 20 Uhr erreichbar.

Landesweite Kampagne

In der Aktionswoche sind die Dienststellen aller Bezirksdienstbeamten in der Zeit von 16 bis 19 Uhr geöffnet. Folgende Beratungsstellen werden eingerichtet: Montag, 19. Oktober, Rathaus Rheda-Wiedenbrück, Dienstag, 20. Oktober, Rathaus Rietberg Mittwoch 21. Oktober, Rathaus Verl Freitag 23. Oktober, Polizeiwache in Gütersloh, Herzebrocker Straße. Dort schließt sich in der Zeit von 17 bis 18 Uhr ein kostenloser Sicherheitsvortrag an.

Am Samstag und Sonntag, 24. und 25. Oktober, finden Hausmessen bei Kooperationspartnern des Netzwerkes „Zuhause sicher“ mit der Polizei und Architekten statt. Beteiligt sind die Firma Fechtelkord, Am Woestekamp 6 in Rheda-Wiedenbrück, am Samstag von 10 bis 17 Uhr sowie das Unternehmen Mesken, Friedrichsdorfer Straße 54 in Gütersloh, am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 17 Uhr. Weitere Informationen zur landesweiten Kampagne im Internet unter www.riegelvor.nrw.de.

SOCIAL BOOKMARKS